Tochter von Trump-Anwalt Rudy Giuliani liebt Sex über alles

Los Angeles - Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm? Von wegen! Rudy Giulianis (76) Tochter Caroline Giuliani (32) möchte so gar nicht nach den konservativen Vorstellungen ihres Vaters leben. Nun hat sie ein Essay darüber geschrieben, warum der Sex mit Paaren sie zu einem besseren Menschen gemacht hat.

Mit ihren Instagram-Beiträgen versucht Caroline Giuliani (32), das gesellschaftliche Stigma in Bezug auf Sexualität und psychische Gesundheit zu verringern.
Mit ihren Instagram-Beiträgen versucht Caroline Giuliani (32), das gesellschaftliche Stigma in Bezug auf Sexualität und psychische Gesundheit zu verringern.  © Screenshot Instagram @carolinerosegiu

Wir erinnern uns zurück: Nach der verlorenen US-Wahl im November 2020 setzte der damals noch amtierende US-Präsident Donald Trump (74) alles daran, an der Macht zu bleiben.

Große Hoffnungen setzte Trump dabei vor allem in seinen Star-Anwalt Rudy Giuliani, der durch wilde Verschwörungstheorien zur angeblich manipulierten Wahl sowie durch ausgelaufenes Haarfärbemittel ins Kreuzfeuer der Medien geriet.

Mittlerweile ist trotz aller Anstrengungen Joe Biden (78) rechtmäßig im Amt - was er wohl auch Rudy Giulianis Tochter zu verdanken hat.

Denn Caroline Giuliani votierte nicht etwa für die Republikaner, sondern für die Demokraten.

Auf ihrem Instagram-Kanal "carolinerosegiu" präsentiert sich die junge Filmemacherin, Autorin und Aktivistin als freiheitsliebende und liberal eingestellte Ikone - ganz anders also als ihr konservativer Vater.

Mit dem neuesten Instagram-Beitrag der 32-Jährigen wird es nun besonders prickelnd: Darin zeigt Caroline den Anfang eines Beitrags, den sie exklusiv für Vanity Fair geschrieben hat, und verrät: "Sex mit Paaren hat mich zu einem besseren Menschen gemacht."

Caroline Giuliani ist gern sexuell aktiv und liebt vor allem flotte Dreier

Während einer Pressekonferenz lief Rudy Giuliani Haarfärbemittel die Wange herunter. Seine Tochter Caroline Giuliani outete sich als Biden-Wählerin.
Während einer Pressekonferenz lief Rudy Giuliani Haarfärbemittel die Wange herunter. Seine Tochter Caroline Giuliani outete sich als Biden-Wählerin.  © Jacquelyn Martin/AP/dpa, Screenshot Instagram @carolinerosegiu

In ihrem Beitrag schreibt sie: "Ich hatte einige Zeit gewusst, dass ich zumindest bisexuell war, aber diese Seite meiner Sexualität kaum erforscht. Ich wusste, dass ich eine neue Dynamik erfahren wollte."

Anschaulich beschreibt Caroline die Beziehung zu einer Frau namens Isabella, die einem flotten Dreier zusammen mit ihrem eigenen Freund zustimmte. "Viele Aspekte der Begegnung waren angenehm und lustig, aber das faszinierendste Gefühl war, dass Olivers spürbare Liebe zu Isabella durch mich floss. Es bestand kein Zweifel, dass sein Wunsch, sie zu erfüllen, die tiefere Motivation war, mich zu erfüllen", erzählt Caroline.

Und weiter: "Ein paar Wochen nach unserem Dreier schrieb ich ihr eine SMS und teilte Isabella mit, dass Olivers Leidenschaft für sie mich durchdrungen hat."

Caroline gab außerdem zu, lange Zeit unter Depressionen und Angstzuständen gelitten zu haben - einen möglichen Bezug zu ihrem Vater stellte sie dabei jedoch nicht her.

Und wie geht es der jungen Frau in Corona-Zeiten? "In diesen sexuell einschränkenden Pandemiezeiten ist das gedankliche Wiedererleben meiner Dreier-Beziehungen eine dringend benötigte Wohltat für ein einzelnes Mädchen und ihre Vibratoren", gibt Caroline Giuliani ehrlich zu.

Bleibt zu hoffen, dass die Viruskrise ein baldiges Ende finden wird, damit die liberale US-Amerikanerin bald wieder uneingeschränkt ihren sexuellen Vorlieben nachgehen kann.

Titelfoto: Jacquelyn Martin/AP/dpa, Screenshot Instagram @carolinerosegiu

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0