"Twin Peaks"-Filmkomponist Angelo Badalamenti mit 85 Jahren verstorben

Lincoln Park - Der US-amerikanische Komponist Angelo Badalamenti, der David-Lynch-Werke wie "Blue Velvet", "Twin Peaks" oder "Mulholland Drive" vertonte, ist tot.

Zu Angelo Badalamentis Hinterbliebenen gehören neben seiner Nichte auch seine Frau Lonny und seine Tochter Danielle.
Zu Angelo Badalamentis Hinterbliebenen gehören neben seiner Nichte auch seine Frau Lonny und seine Tochter Danielle.  © Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Nach Angaben seiner Familie starb er am Sonntag eines natürlichen Todes, wie seine Managerin Laura Engel der Los Angeles Times und der Washington Post am Montag mitteilte.

Badalamentis Nichte Frances sagte laut Hollywood Reporter und New York Times, dass der Komponist in seinem Haus in Lincoln Park im US-Bundesstaat New Jersey gestorben sei. Er wurde 85 Jahre alt.

Der Grammy-Preisträger und Stammkomponist von US-Regisseur David Lynch (76) wurde vor allem durch die eindringliche, melancholische Musik für die Hit-Serie "Twin Peaks" bekannt.

Nichts verlernt: So professionell trainiert Regina Halmich für ihren Boxkampf gegen Stefan Raab
Promis & Stars Nichts verlernt: So professionell trainiert Regina Halmich für ihren Boxkampf gegen Stefan Raab

Auch die Soundtracks für "Wild at Heart" (1990), "Lost Highway" und "The Straight Story" stammten von Badalamenti. Neben seiner engen Zusammenarbeit mit Lynch vertonte er auch Filme anderer Regisseure, darunter "Secretary" und "Stalingrad".

Im Plattenstudio arbeitete Badalamenti mit Musikgrößen wie David Bowie (†69), Michael Jackson (†50), Paul McCartney (80), Nina Simone (†70) und Marianne Faithfull (75) zusammen.

Familie und Fans verabschieden sich von Komponisten-Legende Angelo Badalamenti

Tiefe Freundschaft zwischen Angelo Badalamenti und David Lynch

David Lynch und Angelo Badalamenti verband eine jahrzehntelange Freundschaft. Als Regisseur und Komponist sind die beiden Männer ähnlich unzertrennlich gewesen wie Alfred Hitchcock (†80) und Bernard Herrmann (†64), Sergio Leone (†60) und Ennio Morricone (†90) oder Steven Spielberg (75) und John Williams (90).

Auf Instagram schrieb der Star-Regisseur über seinen Freund: "Ich bin völlig sprachlos. Der unglaubliche Angelo Badalamenti ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Angelo war die Musik des gesamten David-Lynch-Universums. Ruhe in Frieden, mein Freund."

Badalamenti wurde am 22. März 1937 in Brooklyn geboren und wuchs im Stadtteil Bensonhurst auf. Sein Vater, der aus Sizilien stammte, besaß einen Fischmarkt. Ein Onkel, Vinnie Badale, spielte Trompete bei den Bandleadern Benny Goodman (†77) und Harry James (†67).

Titelfoto: Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: