Royals: Charles' Enkel Louis sorgt wieder für jede Menge Schmunzler

London - Es war die erste große Feierlichkeit für König Charles III. (74) nach seiner Krönung, doch im Mittelpunkt der "Trooping the Colour"-Zeremonie stand mal wieder sein Enkel.

"Hier stinkt's." So oder so ähnlich muss Louis (5), neben Bruder George (9) und Schwester Charlotte (8), gedacht haben.
"Hier stinkt's." So oder so ähnlich muss Louis (5), neben Bruder George (9) und Schwester Charlotte (8), gedacht haben.  © Aaron Chown/PA Wire/dpa

Die Geburtstagsparade, die jedes Jahr im Juni und damit unabhängig vom eigentlichen Geburtstag des Monarchen stattfindet, zog am Samstag Tausende Royal-Fans auf die Straßen in London.

Während Charles, sein Sohn William (40), Schwester Anne (72) und Bruder Edward (59) durch die britische Hauptstadt ritten, machten es sich Camilla (75), Kate (41) und Charles' drei Enkel in einer Kutsche bequem.

Und vor allem der Jüngste, Louis (5), stahl wieder allen die Show. Denn der Fünfjährige hat richtige Entertainer-Qualitäten.

Seltener Auftritt während Chemotherapie: Prinzessin Kate besucht Wimbledon!
Royals Seltener Auftritt während Chemotherapie: Prinzessin Kate besucht Wimbledon!

In der Mitte zwischen seinem Bruder George (9) und Schwester Charlotte (8) sitzend, hielt er sich plötzlich die Nase zu. Offenbar war der Geruch von Pferdemist nicht so seins.

Royale Familie sorgt für Schmunzeln

Sieht der überhaupt was? Das fragten sich einige beim Anblick von Charles III. (74, r.). Im Hintergrund sein Sohn William (40), auch sein Sichtfeld scheint eingeschränkt zu sein.
Sieht der überhaupt was? Das fragten sich einige beim Anblick von Charles III. (74, r.). Im Hintergrund sein Sohn William (40), auch sein Sichtfeld scheint eingeschränkt zu sein.  © Victoria Jones/PA Wire/dpa

Natürlich durfte an diesem besonderen Tag auch der gemeinsame Gang auf den Balkon des Buckingham-Palastes nicht fehlen.

Und dort spielte der Fünfjährige mit seinen Händen lieber ein Motorradrennen nach oder salutierte zu den Tausenden warteten Zuschauern.

Den Royal-Fans gefällt das, sie lieben den Spieltrieb des jungen Monarchen.

Dänisches Königspaar nahe deutscher Grenze eingetroffen: Was ist da los?
Royals Dänisches Königspaar nahe deutscher Grenze eingetroffen: Was ist da los?

Da wurden die 70 Flugzeuge und Hubschrauber, die über den Palast flogen und für eine extravagante Flugshow sorgten, schon fast zur Nebensache.

Worüber die Royal-Fans ebenfalls Witze machten: Charles' dicke Bärenfellmütze. Denn während des Ritts hatte der 74-Jährige die Mütze traditionell weit im Gesicht sitzen. So schien es, als würde der neue König fast im Blindritt vorwärts kommen.

Die royale Familie zeigte sich am Ende auf dem Balkon des Buckingham-Palastes. Louis (5, vor seiner Mama Kate) salutierte unterdessen.
Die royale Familie zeigte sich am Ende auf dem Balkon des Buckingham-Palastes. Louis (5, vor seiner Mama Kate) salutierte unterdessen.  © Victoria Jones/PA Wire/dpa
Louis wäre in diesem Moment wohl lieber Motorrad gefahren.
Louis wäre in diesem Moment wohl lieber Motorrad gefahren.  © Victoria Jones/PA/AP/dpa

Nicht dabei waren Prinz Harry (38) und seine Frau Meghan (41). Nach dem großen Krach und den Enthüllungen seitens des 38-Jährigen war dies abzusehen. Und auch Prinz Andrew (63), der das Königshaus seit den Missbrauchsvorwürfen nicht mehr offiziell vertreten darf, fehlte.

Titelfoto: Montage: Aaron Chown/PA Wire/dpa, Victoria Jones/PA/AP/dpa

Mehr zum Thema Royals: