Katharina Dürr findet einen tierischen Gast in ihrem Weihnachtsbaum und ist "völlig überfordert"

Hamburg – Ende November beginnt die Weihnachtsbaumzeit. Aktuell wird wieder fleißig geschmückt, gefällt und gekauft. Oder die künstliche Tanne aus dem vergangenen Jahr aus dem Keller geholt. So war es zumindest bei Reality-TV-Star Katharina Dürr (33), doch zu ihrem Schrecken lebte dann doch noch etwas in ihrem Plastikbaum …

Auf Instagram nahm Katharina Dürr ihre Fans beim Abenteuer "Schmetterling" mit.
Auf Instagram nahm Katharina Dürr ihre Fans beim Abenteuer "Schmetterling" mit.  © Screenshot/Instagram/katharina_duerr_

Eigentlich wollte die "Sommerhaus der Stars"-Kandidatin nur ihre neuen bunten Lichterketten ausprobieren. Doch beim Beleuchten des Weihnachtsbaumes fiel ihr ein Flügelschlagen auf.

Bei dem Transport des Baumes aus dem Keller hat sich ein Schmetterling mit ins Wohnzimmer der Dürrs geschmuggelt. Fatal, sollte das Insekt doch eigentlich zu dieser kalten Jahreszeit in einer Winterstarre verharren.

"Ich weiß jetzt nicht, was ich mit ihm machen soll", wandte sich Katharina am Montagabend verzweifelt an ihre Follower auf Instagram.

Sommerhaus der Stars: "Sommerhaus der Stars"-Antonia: "Wenn Ihr mir wirklich helfen wollt, ..."
Das Sommerhaus der Stars "Sommerhaus der Stars"-Antonia: "Wenn Ihr mir wirklich helfen wollt, ..."

Als die Hamburgerin ihn dann eingefangen hatte, stellte sich die nächste Frage: "Soll er wieder in Keller, weil es draußen zu kalt ist?"

Während ihr Ehemann, Ex-"Alles was zählt"-Star Stephen Dürr (48), schnell googelte, gönnte sich die 39-Jährige erst einmal einen Kakao mit Schuss:

"Ich bin völlig überfordert, ich muss erstmal trinken."

Katharina Dürr rettet Schmetterling

Doch dank der Internet-Recherche wusste das Paar dann, was mit "Schmetti", wie Katharina das Insekt liebevoll taufte, zu tun ist. "Er ist wach geworden, weil es zu warm war. Man soll ihn dann gegebenenfalls noch einmal in den Kühlschrank stellen und dann wieder in den Keller setzten", gab Katharina ihr neu erworbenes Wissen an ihre Follower weiter. Gesagt getan. In einem Kaffee-To-Go-Becher brachte sie das Tier wieder in das kühle Untergeschoss.

"Ich setzte ihn jetzt hier einfach wieder aus und dann sucht er sich einen Platz." Im Sommer würde das Insekt dann wieder von alleine herausfliegen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/katharina_duerr_

Mehr zum Thema Das Sommerhaus der Stars: