Eine unglaublich wahre Geschichte: Honeckers Tage beim Pastor

Von Björn Strauss

Potsdam - Das ZDF nimmt sich Erich Honecker an, indem ein besonderes "letztes Kapitel der DDR" verfilmt wird. In der Tat: Der Pastor, der die Honeckers aufnahm, wird durch Jan Josef Liefers, "der ein unmittelbarer, engagierter und naher Zeitzeuge der Wendezeit ist", ins Film-Licht gerückt!

Das "Honecker und der Pastor"-Ensemble (von links): Margot Honecker (Barbara Schnitzler, 68), Erich Honecker (Edgar Selge, 72), Jan Josef Liefers (56, Regisseur/Produzent), Uwe Holmer (Hans-Uwe Bauer, 65), Sigrid Holmer (Steffi Kühnert, 56).
Das "Honecker und der Pastor"-Ensemble (von links): Margot Honecker (Barbara Schnitzler, 68), Erich Honecker (Edgar Selge, 72), Jan Josef Liefers (56, Regisseur/Produzent), Uwe Holmer (Hans-Uwe Bauer, 65), Sigrid Holmer (Steffi Kühnert, 56).  © ZDF/Conny Klein

Jan Josef Liefers (56, "Tatort" Münster) produziert seinen ersten eigenen Film. Dieser soll die wahre Episode aus dem Leben von Erich und Margot Honecker wiedergeben, die nach ihrer Entmachtung und der Schließung ihrer alten Wohnsiedlung in Wandlitz als Obdachlose bei einer Pastorenfamilie in den Kinderzimmern des Pfarrhauses Asyl fanden. Er selbst spielt nicht mit: "Da haben wir einen viel Besseren", so der Neu-Regisseur.

Was im Januar angekündigt wurde, findet nun bis 26. März statt. In Potsdam und Umgebung haben die Dreharbeiten zu diesem historischen Nachwende-Drama (Arbeitstitel "Honecker und der Pastor") begonnen.

Die Begegnung zwischen Erich Honecker und Pastor Uwe Holmer im brandenburgischen Lobetal vor gut 30 Jahren stehe dabei im Mittelpunkt, so das ZDF.

Produzent und Regisseur Liefers beschäftigt sich bereits seit Langem mit dieser Geschichte der beiden ungleichen Männer.

Hervorragendes Schauspieler-Ensemble

Der Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers (56) geht unter die Regisseure.
Der Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers (56) geht unter die Regisseure.  © Oliver Berg/dpa

ZDF-Fernsehspiel-Chef Frank Zervos ist sicher: "Eine unglaubliche wahre Geschichte: Der Atheist und abgesetzte Staats- und Parteichef Honecker findet mit seiner Frau Margot als letzte Möglichkeit Asyl bei Pastor Holmer und seiner Familie."

Das ZDF freue sich, "damit ein besonderes letztes Kapitel der DDR zu verfilmen und dafür den facettenreichen Künstler Jan Josef Liefers, der ein unmittelbarer, engagierter und naher Zeitzeuge der Wendezeit ist, wie auch das wunderbare Ensemble und Team gewonnen zu haben".

Eine Übersicht mit vielen bekannten Gesichtern: Edgar Selge (72), Barbara Schnitzler (68), Steffi Kühnert (58, "Sonnenallee", "Wilsberg", "IaF") als Sigrid Holmer sowie Pauline Knof, Hans-Uwe Bauer (65), Axel Prahl (60, "Tatort" Münster), Anna Loos (50), Kurt Krömer (46, "Chez Krömer"), Stephan Grossmann (49, "Wolfsland") und andere. Das Drehbuch schrieb Fred Breinersdorfer (74, "Sophie Scholl", "Die letzten Tage", "Elser. Er hätte die Welt verändert", "Das Tagebuch der Anne Frank").

Das ist bisher zur Handlung bekannt

"Honecker und der Pastor" führt uns in den kleinen Ort Lobetal bei Bernau. Hier hat Uwe Holmer mit seiner Frau und seinen beiden jüngsten Kindern sein Zuhause. Neben der Arbeit als Pastor und Bürgermeister leitet er eine Anstalt für obdachlose, alkoholkranke und behinderte Menschen.

Auch er und seine Familie haben jahrelang unter dem DDR-Regime gelitten. Trotzdem ist er als einziger bereit, die Honeckers bei sich aufzunehmen. Der Film erstreckt sich über die insgesamt fast zehn Wochen, in denen das ehemalige Diktatoren-Ehepaar beim streng gläubigen Kirchenmann und seiner Familie wohnt.

Kurz: Ein spannendes Polit-Setting, das für einen kontroversen Film sorgen wird.

Titelfoto: ZDF/Conny Klein

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0