500-Kilo-Weltkriegsbombe entschärft: Avus wieder freigegeben

Berlin - Spezialisten des Landeskriminalamtes haben eine Weltkriegsbombe in der Nähe des Berliner Grunewalds entschärft.

Für die Entschärfung der Fliegerbombe ist die Avus teilweiweise gesperrt worden. (Archivbild)
Für die Entschärfung der Fliegerbombe ist die Avus teilweiweise gesperrt worden. (Archivbild)  © Annette Riedl/dpa

Das teilte die Polizei am Sonntag per Twitter mit. Die amerikanische Fliegerbombe werde nun abtransportiert.

Die Sperrungen der Autobahn 115 (Avus) und der S-Bahn seien aufgehoben, hieß es.

Die 500 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe war laut Polizei am Samstag von Spaziergängern südöstlich der Avus in einer Kleingartenanlage entdeckt worden. Zuvor hatten die Beamten mitgeteilt, die Bombe sei bei Bauarbeiten gefunden worden. Diese Information wurde später per Twitter korrigiert.

Berlin: Tiger-Baby-Zwillinge erblicken im Berliner Tierpark das Licht der Welt
Berlin Tiger-Baby-Zwillinge erblicken im Berliner Tierpark das Licht der Welt

Es wurde ein 500 Meter großer Sperrkreis in der Nähe der Autobahnabfahrt Hüttenweg eingerichtet. Anwohner waren nicht betroffen.

Es wurde ein 500 Meter großer Sperrkreis in der Nähe der Autobahnabfahrt Hüttenweg eingerichtet. Anwohner waren nicht betroffen.

Erstmeldung um 7.47 Uhr, aktualisiert um 15.56 Uhr

Titelfoto: Annette Riedl/dpa

Mehr zum Thema Berlin: