Berliner Skifahrerin (†64) stürzt von Piste in Tirol und stirbt

Berlin/Tirol (Österreich) - Beim Ski-Urlaub in Österreich ist eine Berlinerin am gestrigen Freitag gestorben.

Auf einer rot markierten Skipiste in Ellmau ist eine 64-Jährige am Freitag gestürzt und gestorben. (Symbolbild)
Auf einer rot markierten Skipiste in Ellmau ist eine 64-Jährige am Freitag gestürzt und gestorben. (Symbolbild)  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Nach Angaben der Polizei Tirol ereignete sich der tragische Unfall gegen 8.20 Uhr im Skigebiet "SkiWelt Ellmau-Going" im Gemeindegebiet von Ellmau.

Demnach kam die 64-Jährige bei der Abfahrt der rot markierten Piste Nr. 98a talwärts zu Fall.

Dann rutschte sie das circa 18 bis 22 Grad steile Gelände hinab und stürzte über den Pistenrand hinaus.

Berlin: Drogen, Prostitution und Co.: Senat setzt sich für weniger Verschmutzung im Görlitzer Park ein
Berlin Drogen, Prostitution und Co.: Senat setzt sich für weniger Verschmutzung im Görlitzer Park ein

Circa 20 Meter außerhalb der Piste wurde die schwerverletzte Skifahrerin im steilen, schneefreien Gelände gefunden. Ein Zeuge, der zum Unfallzeitpunkt mit der Bahn bergwärts fuhr, alarmierte sofort die Rettungskräfte.

Trotz rasch eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen sowohl durch die Pistenrettung als auch den Notarzt verstarb die Frau noch an der Unfallstelle.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin: