Busfahrer will Betrunkenen nicht mitnehmen: Dann tickt der Mann völlig aus!

Berlin - Plötzlich hatte der Bus keine Scheiben mehr: Weil ihn der Fahrer (27) nicht befördern wollte, hat ein alkoholisierter 31-Jähriger am Sonntagabend im Berliner Ortsteil Falkenhagener Feld zu drastischen Maßnahmen gegriffen.

Ein Video auf Instagram zeigt das ganze Ausmaß der Zerstörungswut.
Ein Video auf Instagram zeigt das ganze Ausmaß der Zerstörungswut.  © Screenshot/Instagram/dasistberlinbitch (Bildmontage)

Laut Polizei hielt der Bus der Linie X37 gegen 19.10 Uhr an der Bushaltestelle Westerwaldstraße. Dort sah der Busfahrer den offenbar stark betrunkenen Mann - und entschied sich, diesen nicht mitzunehmen.

Das wollte der junge Mann so nicht akzeptieren: Als die Türen des Busses für ihn geschlossen blieben, drehte der 31-Jährige völlig durch, stellte sich zunächst vor den Bus und verschaffte sich dann von außen selbst Zutritt.

Im Bus schnappte sich der Randalierer einen Nothammer und entglaste fast die gesamte rechte Seite des Fahrzeugs.

Berlin: Blutiger Streit mit Messern und Flaschen: Mehrere Schwerverletzte
Berlin Crime Blutiger Streit mit Messern und Flaschen: Mehrere Schwerverletzte

Ein Video auf der Instagram-Seite "Das ist Berlin, Bitch!" zeigt das ganze Ausmaß der Zerstörungsorgie. Zu sehen ist, wie der 31-Jährige - Mittelscheitel, Adidas-Trainingsanzug - mit dem Hammer bewaffnet auf diverse Scheiben des Busses einschlägt.

Die Bildbeschreibung legt zudem nahe, dass mehr als Alkohol im Spiel gewesen sein könnte: "Der hat auch eine komplett weiße Nase", ist dort zu lesen.

Von den Fahrgästen wurde niemand verletzt. Der 31-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er einer Psychiaterin vorgestellt und stationär aufgenommen wurde.

Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/dasistberlinbitch (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin Crime: