Mann beschädigt sechs Autos und rammt Polizeiwagen - mit 3,95 Promille!

Berlin - In Berlin-Pankow hat am Mittwochvormittag ein Autofahrer eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Ein späterer Atemalkoholtest gab Aufschluss über das auffällige Verhalten des 39-Jährigen.

Im Berliner Ortsteil Buch ist am Mittwoch ein Polizist durch einen betrunkenen Autofahrer (39) verletzt worden. (Symbolbild)
Im Berliner Ortsteil Buch ist am Mittwoch ein Polizist durch einen betrunkenen Autofahrer (39) verletzt worden. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa, Sina Schuldt/dpa (Bildmontage)

Wie die Polizei mitteilte, hatten Zeugen gegen 10 Uhr beobachtet, wie der Tatverdächtige bei der Ausfahrt aus einem öffentlichen Parkplatz im Ortsteil Buch insgesamt sechs Autos touchiert und beschädigte.

Dann fuhr der Mann einfach auf der Groscurthstraße davon. An der Kreuzung Groscurthstraße/Wolfgang-Heinz-Straße wollten alarmierte Polizeibeamte den Chaos-Fahrer anhalten.

Doch als dieser den Einsatzwagen bemerkte, gab er plötzlich Gas und rammte das Polizeiauto, sodass dessen Seitenairbag ausgelöst wurde.

Berlin: Heftige Attacke in Charlottenburg: Mann wird von achtköpfiger Gruppe angegriffen
Berlin Crime Heftige Attacke in Charlottenburg: Mann wird von achtköpfiger Gruppe angegriffen

Wenig später konnten Einsatzkräfte den 39-Jährigen festnehmen. Bei einer freiwilligen Atemalkoholmessung brachte es der Mann auf erstaunliche 3,95 Promille.

Ein Polizist erlitt bei der Kollision Verletzungen im Gesicht und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Der Tatverdächtige wurden mit Kopfverletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Robert Michael/dpa, Sina Schuldt/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin Crime: