Mann wird fast von einem Besen erschlagen: 15-Jähriger festgenommen

Berlin - Am Donnerstagnachmittag soll ein Jugendlicher einen Besen aus einer Wohnung im Berliner Ortsteil Marzahn-Hellersdorf auf Passanten geworfen haben.

Der 15-jährige Besen-Werfer wurde zum nahe gelegenen Polizeiabschnitt mitgenommen. (Symbolbild)
Der 15-jährige Besen-Werfer wurde zum nahe gelegenen Polizeiabschnitt mitgenommen. (Symbolbild)  © Marcus Brandt/dpa

Wie die Ermittler am heutigen Freitag mitteilten, ereignete sich die Tat gegen 16.45 Uhr in der 25. Etage eines Wohnhauses an der Allee der Kosmonauten.

Ein 40-jähriger Mann konnte nur durch Zuruf einer 36-Jährigen rechtzeitig ausweichen.

Kurze Zeit später verließ der Junge mit drei weiteren Jugendlichen das Gebäude, sie wurden von den beiden Zeugen festgehalten, bis die Einsatzkräfte eintrafen. Zwei 16-Jährige und ein 14-Jähriger durften nach der Aufnahme der Personalien den Heimweg antreten.

Berlin: Streit zwischen Männern endet tödlich: Warum eskalierte die Situation?
Berlin Crime Streit zwischen Männern endet tödlich: Warum eskalierte die Situation?

Der 15-jährige Besen-Werfer wurde zum nahe gelegenen Polizeiabschnitt mitgenommen und an seine Mutter übergeben.

Weitere Sachschäden in Berliner Hochhaus gefunden

Bei anschließenden Ermittlungen wurde zudem die Abdeckung eines Notausgangsschildes abgerissen. Weitere kleinere Gegenstände sollen ebenfalls aus dem Fenster geworfen worden sein. Diese blieben jedoch beim Fallen an der Fassade hängen. Hinzugerufene Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die Gegenstände bergen.

Wer für die anderen Würfe und das Abreißen des Schildes verantwortlich ist, wird nun von der Kriminalpolizei ermittelt.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: