Nach Rauschgifthandel: Polizei findet Amphetamine in Geschäftsräumen

Berlin - Einsatzkräfte der Berliner Polizei haben am gestrigen Montag Durchsuchungen in Geschäftsräumen, einem Wohnhaus und einem Fahrzeug durchgeführt. Dabei fanden sie kiloweise Rauschgift.

Die Ermittler fanden auch Bargeld in vierstelliger Höhe. (Symbolbild)
Die Ermittler fanden auch Bargeld in vierstelliger Höhe. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/dpa

Nach Angaben der Ermittler begann die Maßnahme gegen 12.30 Uhr im Berliner Stadtteil Reinickendorf.

Hintergrund der Durchsuchung war ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Demnach wurde einem 34-Jährigen vorgeworfen, seit Mai 2020 mit Amphetaminen gehandelt zu haben.

Bei den Durchsuchungen wurden neben kiloweise Amphetaminen auch Reizstoffsprühgeräte, Bargeld in vierstelliger Höhe, verschiedene elektronische Speichermedien und Handys beschlagnahmt.

Berlin: Polizist schießt am Ostbahnhof: Mann am Oberschenkel getroffen
Berlin Crime Polizist schießt am Ostbahnhof: Mann am Oberschenkel getroffen

Der mutmaßliche Täter konnte anschließend an seiner Wohnanschrift angetroffen und festgenommen werden.

Am heutigen Dienstag wurde Haftbefehl gegen den 34-Jährigen erlassen. Weitere Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: