Polizisten bei Kundgebung erschießen? Macheten-Mann ruft SEK in Marzahn auf den Plan

Berlin - Nach häuslicher Gewalt gegen seine Ehefrau und Androhung weiterer Straftaten hat die Polizei in Berlin-Marzahn einen 25 Jahre alten Mann festgenommen.

Noch bevor das SEK eingriff, konnte der Mann festgenommen werden (Symbolbild).
Noch bevor das SEK eingriff, konnte der Mann festgenommen werden (Symbolbild).  © Marius Becker/dpa

Er soll seine 21 Jahre alte Partnerin am Montagnachmittag in der Pekrunstraße geschlagen und bedroht haben, teilte die Behörde mit.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte und Ausstellen der Anzeige gegen 14.30 Uhr habe der 25-Jährige geäußert, dass er sich eine Schusswaffe besorgen wolle.

Damit wollte er seiner Schilderung nach Polizisten bei einer Kundgebung am Montagabend erschießen.

Berlin: Nest von brütendem Schwanen-Paar am Schäfersee zerstört: Keine Bagatelle!
Berlin Crime Nest von brütendem Schwanen-Paar am Schäfersee zerstört: Keine Bagatelle!

Zudem habe der Mann eine Schreckschusswaffe und eine Machete besessen, hieß es. Daher rückte auch ein Spezialeinsatzkommando der Polizei an.

Noch vor dem Eingreifen des SEK entdeckten Beamte den 25-Jährigen bereits in der Nähe des Wohnhauses und konnten ihn festnehmen.

Ein Richter ordnete die Beschlagnahmung von zwei Schreckschusswaffen, diverser Munition und einer Machete an.

Der Verdächtige kam in eine Gefangenensammelstelle.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: