Unbekannter feuert beim Überholen auf fahrenden BVG-Bus!

Berlin - Filmreife Szenen in Waidmannslust: In dem Berliner Ortsteil hat ein Unbekannter in der Nacht zum Sonntag aus dem Auto auf einen fahrenden BVG-Bus geschossen.

Als Busfahrer lebt es sich in Berlin bisweilen gefährlich. (Symbolbild)
Als Busfahrer lebt es sich in Berlin bisweilen gefährlich. (Symbolbild)  © Jens Kalaene/dpa

Das Ende seines Arbeitstages hätte sich der 39-jährige Busfahrer wohl auch anders vorgestellt.

Gegen 3.45 Uhr fuhr er mit seinem Gefährt der Linie N22 den Waidmannsluster Damm entlang, als es passierte.

Laut Polizei hielt noch vor der Ankunft des Busses an der Haltestelle "Freie Scholle" eine unbekannte Person plötzlich eine Pistole aus dem Beifahrerfenster!

Berlin: Hunderte Vermummte randalieren in Kreuzberg: Pro-Palästina-Ansammlung?
Berlin Crime Hunderte Vermummte randalieren in Kreuzberg: Pro-Palästina-Ansammlung?

Auf der Höhe des Busfahrerfensters gab der Unbekannte mit abgesenkter Mündung zwei Schüsse aus der Waffe ab. Dann brauste der Wagen davon.

Der 33-jährige Fahrer setzte seine Fahrt zunächst weiter fort. Durch die Schussabgabe hatte der Mann jedoch einen Schock und Knalltrauma erlitten.

Schließlich wurde der Verletzte doch vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Nach einer ambulanten Behandlung durfte er wieder gehen.

Am Bus entstand kein Sachschaden. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: