Brennende Möbel in Berlin-Wedding: Feuerwehr rettet sieben Bewohner

Berlin - Im Berliner Ortsteil Wedding haben in der Nacht Einrichtungsgegenstände in einer Wohnung gebrannt. Die Feuerwehr konnte sieben Personen retten.

Die Müllerstraße war während des Einsatzes für mindestens zwei Stunden voll gesperrt.
Die Müllerstraße war während des Einsatzes für mindestens zwei Stunden voll gesperrt.  © Morris Pudwell

Wie die Berliner Feuerwehr auf X, ehemals Twitter, mitteilte, ereignete sich der Brand gegen 0.20 Uhr in einem siebengeschossigen Wohnhaus in der Müllerstaße.

Demnach standen Möbel der Wohnung im fünften Obergeschoss in Flammen. Die Flammen konnten von den Einsatzkräften schnell gelöscht werden.

Die Brandbekämpfer retteten sieben Bewohner, davon eine Person über eine Drehleiter. Eine weitere Person konnte sich selbst in Sicherheit bringen.

Berlin: Feuerteufel in Alt-Treptow? Erneut steht Transporter in Flammen
Berlin Feuerwehreinsatz Feuerteufel in Alt-Treptow? Erneut steht Transporter in Flammen

Ein Notarzt und mehrere Notfallsanitäter sichteten die acht Bewohner mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung. Zwei von ihnen wurden anschließend in Krankenhäuser transportiert.

Die Müllerstraße war während des Einsatzes für mindestens zwei Stunden voll gesperrt. Insgesamt waren 58 Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr vor Ort.

Ein Fachkommissariat der Berliner Polizei ermittelt nun zur Brandursache.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: