Fashion Week zeigt Festivalmode: Nippel und Tanzeinlagen bringen Club auf den Laufsteg

Berlin - Leicht bekleidete Models tanzten in psychedelischen Kleidern über den Laufsteg auf der Fashion Week in Berlin. Bei der aufregenden Festivalmode der Designerin Lettau war der ein oder andere Nippel bewusst in Szene gesetzt.

Der auf der Fashion Show in Berlin am Donnerstag präsentierte Festivallook war bunt und schrill.
Der auf der Fashion Show in Berlin am Donnerstag präsentierte Festivallook war bunt und schrill.  © TAG24 (Bildmontage)

"The Night Away" hieß es am Donnerstagabend bei der Lettau Art Fashion Show im Pandion auch für TAG24, als holografisch schimmernde, mystische Glitzer-, Neon- und exotisch gemusterte Stoffe über den Laufsteg funkelten.

Zu elektronischen Beats präsentierten nahbare Models die freizügigen Outfits der Berliner Modeschöpferin Liesa Maria Lettau.

Cool und schräg, wie die Hauptstadt selbst, wurde die freche, handgemachte Kollektion mit den für Lettaus Stil typischen Fransen vorgeführt.

Berlin: Ordnungsamt schließt kultige Neuköllner Kiez-Kneipe "Loophole"
Berlin Kultur & Leute Ordnungsamt schließt kultige Neuköllner Kiez-Kneipe "Loophole"

Nicht nur die durchsichtigen und knappen Designerteile raubten den geladenen Gästen den Atem. Auch aufregende Tanzeinlagen während der Show sorgten für Jubel. Mit bunten Tüchern und hautengen Outfits brachten die Models das Nachtleben auf den Laufsteg und tanzten sich in einen Rausch.

Im Rahmen der Fashion-Show legten Shimanski, Diana May sowie Artemiss Collective auf.

Festivalmode aus und für Berlin: Clubgänger aufgepasst!

Eng und glitzernd sind die Outfits der Models.
Eng und glitzernd sind die Outfits der Models.  © TAG24 (Bildmontage)
Ein schöner Rücken kann auch entzücken.
Ein schöner Rücken kann auch entzücken.  © TAG24 (Bildmontage)

Berlin-Neukölln produziert Weltmode für Clubs und Festivals

Die Fransen sind charakteristisch für den Style der Berliner Modedesignerin Lettau.
Die Fransen sind charakteristisch für den Style der Berliner Modedesignerin Lettau.  © TAG24 (Bildmontage)

Die Designerin Lettau ist gelernte Maßschneiderin aus Prenzlauer Berg, die im Jahr 2012 ihre Modemarke Lettau Art Fashion gegründet hat.

Inspiriert zu ihrer psychedelischen Kreation wurde Lettau von elektronischer Musik, der vielfältigen Berliner Clubszene und dem Reisen zu Festivals auf der ganzen Welt.

Die verspielte Ästhetik in ihrer Kollektion, die Laien teils an Bademode erinnert, rührt von dem Leben und Arbeiten der Designerin auf der pulsierenden Sonneninsel Ibiza her.

Berlin: Rose McGowan in Berlin: "Ich bin eine Whistleblowerin, keine ..."
Berlin Kultur & Leute Rose McGowan in Berlin: "Ich bin eine Whistleblowerin, keine ..."

Als Lettau zu Beginn ihrer Karriere in Nachtclubs ging, trug sie ihre handgefertigten Kleider. Wenn sie Komplimente für ihren Style bekam, gab sie ihre Kontaktkarte heraus. So erarbeitete sich die Berlinerin einen Namen und verkauft nun ihre Mode in mehreren Geschäften in Deutschlands Hauptstadt, auf Ibiza, in Amsterdam und Paris.

Auch über einen Online-Shop, in dem Kunden ihr Lieblingsdesign auswählen und sich für einen der zwanzig Stoffe entscheiden, sind die extravaganten Festivaloutfits erhältlich.

Die eng anliegenden, langlebigen, sexy und dennoch entspannten Teile werden in limitierten Auflage in Lettaus Studio in Berlin-Neukölln handgefertigt und auf Bestellung hin geschneidert.

Titelfoto: TAG24 (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin Kultur & Leute: