Polizei läuft mit Fackel für "Special Olympics World Games" durch Brandenburg und Berlin

Berlin - Am Samstag starten die "Special Olympics World Games" zum ersten Mal in Deutschland.

Bundesinnenministerin Nancy Faeser (52, SPD, r.) schaut den Fackelläufern der "Special Olympics World Games" zu.
Bundesinnenministerin Nancy Faeser (52, SPD, r.) schaut den Fackelläufern der "Special Olympics World Games" zu.  © Jörg Carstensen/dpa

Im Rahmen der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung werden rund 7000 Athletinnen und Athleten in Berlin erwartet.

In 26 Sportarten werden sie getreu dem Motto "ZusammenUnschlagbar" miteinander antreten.

Das internationale, bunte Fest des Sports setzt ein Zeichen für mehr Anerkennung und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung.

Berlin: Bewohnern in Köpenick wird Strom, Wasser und Heizung abgedreht: Eigentümer reagiert nicht!
Berlin Bewohnern in Köpenick wird Strom, Wasser und Heizung abgedreht: Eigentümer reagiert nicht!

Mit einem seit Mittwoch stattfindenden Fackellauf durch Berlin und Brandenburg wird für mehr Aufmerksamkeit geworben. An dem "Law Enforcement Torch Run" nehmen auch fünf Dienstkräfte der Polizei teil.

Die Fackel wurde nach dem Start in Brandenburg am heutigen Freitagmorgen auf dem Gelände der Polizeiakademie in Spandau von Jan Müller, Leiter des Behördenstabs der Polizei Brandenburg, an Jörg Dessin, Leiter der Landespolizeidirektion in Berlin, übergeben.

Bis Samstag wird die Fackel von den Athletinnen und Athleten, internationalen Polizeikräften sowie von Polizeikräften aus Berlin und Brandenburg durch die Hauptstadt getragen.

Die Special Olympics World Games finden vom 17. bis 25. Juni statt und sind das größte Multisport-Event in Deutschland nach den Olympischen Spielen 1972 in München.

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Berlin: