Nach Hertha-Sieg: Schalke-Fans treten Polizisten ins Krankenhaus

Berlin - Nach dem Spiel des Bundesligisten bei Hertha BSC kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans des FC Schalke 04. Dabei wurde ein Polizist schwer am Kopf verletzt.

Nach dem Spiel kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Fans von Schalke 04.
Nach dem Spiel kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Fans von Schalke 04.  © Soeren Stache/dpa

Der Polizist kam nach dem Vorfall am Sonntagabend stationär in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Montag auf Twitter mitteilte. Weitere 15 Einsatzkräfte wurden laut Angaben einer Polizeisprecherin leicht verletzt.

Demnach waren die Schalke-Fans nach der 1:2-Niederlage ihres Klubs in Berlin aneinandergeraten. Als die Polizisten eingreifen wollten, seien sie mit Tritten und Schlägen angegriffen worden. Dabei stürzte ein Beamter und wurde den Angaben zufolge durch Tritte gegen den Kopf schwer verletzt.

Bislang gebe es keine Hinweise auf die Täter, sagte die Sprecherin am Montag. Ermittler sollten dazu Videomaterial auswerten. Weitere Details waren zunächst unklar.

Berlin Thunder erleidet Schlappe zum Saisonauftakt
Berlin Regionalsport Berlin Thunder erleidet Schlappe zum Saisonauftakt

Schalke 04 war am Sonntag durch die 1:2 Niederlage gegen Hertha auf den letzten Bundesliga-Tabellenplatz gerutscht. Der Verein verurteilte am Montag in einer Mitteilung "gemeinsam mit Fans und Mitgliedern grundsätzlich und unabhängig von der Person jede Art von Gewalt".

Weitere Schlüsse ließen sich aus dem Lagebild noch nicht ziehen. Allen verletzten Fans und Einsatzkräften wünschte der Klub eine schnelle und vollständige Genesung. Bei der Polizei war nach Angaben der Sprecherin noch unklar, ob auch Fans verletzt wurden.

Erstmeldung, 24. Oktober, 13.33 Uhr, aktualisiert um 17.50 Uhr

Titelfoto: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Berlin Regionalsport: