Chemnitzer Händler vor der Pleite: FDP fordert sofortige Hilfe für die Innenstadt

Chemnitz - Das Sterben der Innenstädte macht auch vor Chemnitz nicht Halt. Mit einem Beschlussantrag fordert die FDP nun schnelle Hilfe. Denn die Corona-Pandemie droht, vielen Läden den Todesstoß zu verpassen.

Dr. Dieter Füsslein (80, FDP) warnt vor einem Sterben der Innenstadt-Händler.
Dr. Dieter Füsslein (80, FDP) warnt vor einem Sterben der Innenstadt-Händler.  © Steffen Füssel

"Infolge der Corona-Pandemie befindet sich ein hoher Anteil an Einzelhändlern in wirtschaftlich bedrohlicher Lage, teilweise im Schutzschirmverfahren", warnt Dieter Füsslein (80, FDP).

Die Stadt Chemnitz brauche dringend ein Konzept, um dieser Entwicklung entgegenzutreten, sagt der Stadtrat.

Der Beschlussantrag seiner Fraktion soll nun ein nachhaltiges Konzept einfordern. Es gelte, die Betroffenen anzuhören: "Wo gibt es Hindernisse? Was können wir dagegen tun?"

Grundsätzlich, so Füsslein, gehe es darum, attraktive Geschäfte und Dienstleister anzusiedeln sowie vorhandene zu stabilisieren. In diesem Zuge spricht er auch von einem Vorsorge-Fonds.

Füsslein sagt: "Die Innenstadt ist das Herz von Chemnitz - aber was machen wir, wenn es aufhört zu schlagen?"

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0