19-Jähriger in Chemnitzer City angegriffen und ausgeraubt

Chemnitz - Im Chemnitzer Zentrum ist am Samstagnachmittag ein 19-Jähriger geschlagen und ausgeraubt worden. Auch im Chemnitzer Stadtteil Hutholz wurde ein 16-Jähriger bei einem Angriff verletzt.

In der Rathausstraße in Chemnitz ist am Samstagnachmittag angegriffen und ausgeraubt worden. (Archivbild)
In der Rathausstraße in Chemnitz ist am Samstagnachmittag angegriffen und ausgeraubt worden. (Archivbild)  © Kristin Schmidt

Gegen 15.35 Uhr lief ein 19-Jähriger die Rathausstraße entlang.

Dann sollen ihn plötzlich zwei unbekannte Täter von hinten angegriffen, geschlagen, getreten und dann zu Boden gebracht haben.

Die Täter sollen die Tasche des wehrlosen Mannes durchsucht und ihm ein Basecap, ein Handy und sein Portmonee gestohlen haben.

Chemnitz: Auto in Chemnitz demoliert: Polizei schnappt 22-jährigen Tatverdächtigen
Chemnitz Crime Auto in Chemnitz demoliert: Polizei schnappt 22-jährigen Tatverdächtigen

Der 19-Jährige wurde leicht verletzt.

"Im Tagesverlauf fand ein Mann das geraubte Handy des 19-Jährigen in der Nähe des Tatortes wieder. Die restlichen Gegenstände im Gesamtwert von rund 100 Euro sind nach wie vor verschwunden", so die Polizei.

Die Chemnitzer Kriminalpolizei geht nun dem Verdacht einer Raubstraftat nach.

Unbekannte griffen Mann und Jugendlichen in Hutholz an

In der Nacht zu Sonntag ist die Polizei kurz nach Mitternacht in die Chemnitzer Straße gerufen worden. Dort trafen sie auf einen 16-jährigen Verletzten.

"Bei der Erstbefragung erfuhren die Beamten, dass der Jugendliche mit einem 40-Jährigen die Straße entlanggelaufen war und plötzlich von einer Gruppe von ca. zehn Unbekannten angegriffen wurde", teilte die Polizei mit.

Der 16-Jährige wurde durch mehrere Schläge verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 40-Jährige blieb unverletzt.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung laufen.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: