Chemnitz: Täter klaut Auto und lässt es dann auf einer anderen Straße stehen

Chemnitz - Kurioser Diebstahl in Chemnitz! Am Montagmorgen wurde ein Auto erst geklaut und dann einfach auf der Straße stehen gelassen.

Die Polizei ermittelt im Fall eines seltsamen Auto-Diebstahls. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt im Fall eines seltsamen Auto-Diebstahls. (Symbolbild)  © Heiko Kueverling/123RF

In der Zeit zwischen 8.30 und 9.30 Uhr hatte ein Nissan-Fahrer seinen Wagen auf dem Parkplatz des Altchemnitz-Centers nahe der Olbernhauer Straße abgestellt. Dann ging der Mann einkaufen.

Als er kurze Zeit später mit seinem Nissan Qashqai wieder wegfahren wollte, war dieser verschwunden.

Der Mann rief die Polizei an und machte sich auf die Suche nach dem erstmals im Jahr 2020 zugelassenen Auto.

Chemnitz: Enkeltrick jetzt sogar mit KI? Sparkasse rettet zwei Senioren
Chemnitz Crime Enkeltrick jetzt sogar mit KI? Sparkasse rettet zwei Senioren

"Auf der anderen Seite des Einkaufscenters in der Südstraße, noch vor der Auffahrt zum Südring, stand der blaue Pkw verlassen mittig auf der Fahrbahn mit leicht geöffneter Fahrertür. Schäden konnten keine festgestellt werden", teilte die Polizei weiter mit.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0371 5263-0 im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen.

Titelfoto: Heiko Kueverling/123RF

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: