Chemnitz: Hundebesitzer im Stadtpark angegriffen

Chemnitz - In Chemnitz ist ein Mann beim Gassigehen angegriffen worden.

Die Polizei ermittelt nach einer Attacke im Stadtpark in Chemnitz. (Symbolfoto)
Die Polizei ermittelt nach einer Attacke im Stadtpark in Chemnitz. (Symbolfoto)  © Bildmontage: Bernd Thissen/dpa, Andreas Arnold/dpa

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochmorgen in Altchemnitz.

Gegen 7.15 Uhr ging ein Mann (45) an der Schulstraße mit seinem Hund spazieren.

Auf einem Trampelpfad, im Bereich Auwald Wiese in der Nähe einer Baustelle, kam ihm ein Mann entgegen.

Chemnitz: Raub auf Chemnitzer Sonnenberg: 23-Jähriger schwer verletzt
Chemnitz Crime Raub auf Chemnitzer Sonnenberg: 23-Jähriger schwer verletzt

Der Unbekannte drehte sich um und spuckte in Richtung des 45-Jährigen.

Danach kam es zum Gerangel zwischen den Männern.

"Anschließend schlug der Angreifer dem Hundebesitzer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, wodurch dieser Schmerzen erlitt. Der Verletzte entfernte sich im Anschluss daran von der Örtlichkeit", teilte die Polizei mit.

Der Unbekannte folgte dem Hundehalter. Als eine Frau dazu kam, lief der Täter davon.

Unbekannter soll sich öfter im Stadtpark aufhalten

Der Angreifer wurde wie folgt beschrieben:

  • korpulente Statur
  • etwa 40 bis 45 Jahre alt
  • hellblondes, krauses Haar
  • vermutlich deutscher Herkunft
  • trug einen blauen Jogginganzug

Der Unbekannte soll sich öfter in dem Stadtpark aufhalten.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen, sucht Zeugen und fragt:

Wer kann Angaben zur Identität oder Aufenthaltsorten des beschriebenen Mannes machen? Wer kann weitere Aussagen zum beschriebenen Vorfall treffen? Insbesondere die Frau, welche den beiden Männern entgegenkam, wird gebeten, sich zu melden.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter der Telefonnummer 0371 5263-0 entgegen.

Titelfoto: Bildmontage: Bernd Thissen/dpa, Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: