Streit in Chemnitz eskaliert: 15-Jähriger vor Auto gestoßen

Chemnitz - Streit auf dem Sonnenberg in Chemnitz eskaliert!

In der Hainstraße in Chemnitz war am Sonntagabend ein Streit zwischen zwei jungen Männern (15, 23) eskaliert.(Archivbild)
In der Hainstraße in Chemnitz war am Sonntagabend ein Streit zwischen zwei jungen Männern (15, 23) eskaliert.(Archivbild)  © Haertelpress

Wie die Polizei mitteilte, geschah der Vorfall in der Hainstraße am Sonntagabend gegen 20 Uhr.

Zwei Männer (15, 23) waren am Hauptbahnhof aufeinander getroffen.

Der Ältere sei dem Jüngeren gefolgt und habe ihn bedroht und auch beleidigt. In der Nähe der Gießerstraße soll der 23-Jährige den Jugendlichen dann vor ein vorbeifahrendes Auto gestoßen haben.

Chemnitz: Identität des Toten in Chemnitzer Wohnung bestätigt
Chemnitz Crime Identität des Toten in Chemnitzer Wohnung bestätigt

Der 15-Jährige stieß mit dem Auto zusammen, stürzte und ging dann zu einem Bekannten, der die Polizei rief. Der Autofahrer setzte seinen Weg fort.

"Auch der Tatverdächtige verschwand zunächst. Während des Polizeieinsatzes erschien der 23-Jährige (deutsche Staatsangehörigkeit) bei den Polizisten. Er wurde nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus gebracht", so die Polizei weiter.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Bei dem bislang unbekannten Autofahrer soll sich um einen etwa 35-jährigen Mann mit Vollbart handeln. Er war auf der Hainstraße mit einem schwarzen Audi A6 unterwegs. Auch Teile des Kennzeichens sind bekannt: "C-FJ...".

Der unbekannte Autofahrer und auch weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0371 387-102 beim Polizeirevier Chemnitz-Nordost zu melden.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: