Versuchter Einbruch in Chemnitzer Sparkasse endet in Handschellen

Chemnitz - Dumm gelaufen! Während der Öffnungszeiten einer Chemnitzer Sparkasse versuchten zwei Männer in der Filiale einzubrechen und wurden geschnappt.

Polizeieinsatz am Freitagvormittag bei der Sparkasse in der Hainstraße.
Polizeieinsatz am Freitagvormittag bei der Sparkasse in der Hainstraße.  © Haertelpress

Wie die Polizei am Freitagmittag gegenüber TAG24 bestätigte, versuchten sich die beiden Tatverdächtigen gegen 10.15 Uhr über eine Sicherheitstür Zutritt zu dem Raum für Schließfächer zu verschaffen. Die Bemühungen von einem der beiden Männer, die Tür aufzuhebeln, blieb ohne Erfolg.

Der Filialleiter wurde auf die Täter aufmerksam und informierte umgehend die Polizei. Als die Beamten eintrafen, konnten sie den 38-Jährigen am Hebel noch im Gebäude festnehmen. Seinen 35-jährigen Partner kurz darauf in Tatortnähe in der Dresdner Straße.

Informationen über einen entstandenen Sachschaden liegen aktuell noch nicht vor. "Verletzt oder bedroht wurde niemand", so ein Chemnitzer Polizeisprecher gegenüber TAG24.

Chemnitz: Mit Gürtel! Teenager auf Chemnitzer Sonnenberg geschlagen
Chemnitz Crime Mit Gürtel! Teenager auf Chemnitzer Sonnenberg geschlagen

Die Sparkasse hatte während des Einbruchs geöffnet. Der Bankbetrieb konnte durchgehend fortgeführt werden.

Einer der Einbrecher konnte noch im Sparkassen-Gebäude festgenommen werden.
Einer der Einbrecher konnte noch im Sparkassen-Gebäude festgenommen werden.  © Haertelpress
Der zweite Tatverdächtige wurde in der Nähe der Sparkasse geschnappt.
Der zweite Tatverdächtige wurde in der Nähe der Sparkasse geschnappt.  © Haertelpress

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen die beiden Deutschen aufgenommen.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: