Endlich sind die Erdbeeren reif: Hier gibt's die süßen Früchte direkt vom Feld

Chemnitz/Lichtenau - In dieser Saison mussten Erdbeer-Fans gaaaanz lange auf den Start für Selbstpflücker warten. Erst jetzt geht es auf den Feldern rund um Chemnitz so richtig los.

Mhhh! Ab sofort gibt's wieder Erdbeeren direkt vom Feld.
Mhhh! Ab sofort gibt's wieder Erdbeeren direkt vom Feld.  © Kristin Schmidt

"Das kalte Frühjahr hatte die Entwicklung der Blüten verzögert", sagt Erdbeer-Bauer Harald Funck (55). "Aber nun ist die Ernte vielversprechend. Es gab genug Regen und die Sonne der letzten Tage brachte den Früchten die Süße."

Auch auf dem Fruchthof Hammer in Lichtenau startete am Montag die Saison für Selbstpflücker.

Landwirtin Bianca Scholz (36) hofft auf viele Besucher: "Die Hitze der vergangenen Tage hat ganz viele Früchte auf einmal reifen lassen."

Und nach dem Buddeln ein frisches Bier: Chemnitzer Gartenkneipen trotzen jedem Trend
Chemnitz Wirtschaft Und nach dem Buddeln ein frisches Bier: Chemnitzer Gartenkneipen trotzen jedem Trend

TAG24 hat sich auf den Feldern rund um Chemnitz umgeschaut.

Chemnitz-Altenhain

Mutter Kronelia Krasselt (43) füllte am Montag mit ihren beiden Töchtern die Körbchen mit leckeren Erdbeeren.
Mutter Kronelia Krasselt (43) füllte am Montag mit ihren beiden Töchtern die Körbchen mit leckeren Erdbeeren.  © Ralph Kunz

In Chemnitz-Altenhain füllte am Montag Kronelia Krasselt (43) mit ihren Töchtern Almut (11) und Elisabeth (2) ein Körbchen.

Das Funck-Feld in der Nähe der B 174 hat seit Freitag täglich geöffnet: Montag bis Samstag 8 bis 18.30 Uhr, sonntags bis 12 Uhr.

Ein Kilogramm selbst gepflückte Erdbeeren kostet 3,95 Euro.

Klaffenbach

Hier gibt's noch keine Erdbeeren: Das Feld in Klaffenbach hat noch geschlossen.
Hier gibt's noch keine Erdbeeren: Das Feld in Klaffenbach hat noch geschlossen.  © Ralph Kunz

Das Feld in Klaffenbach an der B95 ist noch geschlossen. Beeren gibt es reichlich, doch in der etwas höheren Lage brauchen sie noch einige Tage zum Reifen.

Ob es am Mittwoch oder Donnerstag für Selbstpflücker losgeht und was es dann kostet, steht unter erdbeeren-funck.de.

Geöffnet wird das Feld wochentags von 9 bis 18 Uhr.

Lichtenau

Landwirtin Bianca Scholz (36) freut sich über die knallroten Erdbeeren auf ihrem Feld.
Landwirtin Bianca Scholz (36) freut sich über die knallroten Erdbeeren auf ihrem Feld.  © Kristin Schmidt

Bianca Scholz (36) hat das Erdbeerfeld in Lichtenau am Montag zum ersten Mal in dieser Saison für Selbstpflücker geöffnet. Die Landwirtin legt Wert auf naturnahe Bewirtschaftung ihrer Plantage.

Geöffnet ist wochentags 8.30 bis 18 Uhr, samstags 9 bis 16 Uhr.

Ein Kilo kostet zwischen 5 und 6 Euro.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz: