Brandstiftung? Feuer in Wohnung auf Chemnitzer Sonnenberg: Mieter festgenommen

Chemnitz - Nach einem Feuerwehreinsatz auf dem Sonnenberg in Chemnitz wurde ein 66-jähriger Türke vorläufig festgenommen.

In einer Wohnung in der zweiten Etage war ein Feuer ausgebrochen.
In einer Wohnung in der zweiten Etage war ein Feuer ausgebrochen.  © Harry Härtel

Was war passiert? Gegen 6.30 Uhr wurde die Feuerwehr zur Markusstraße gerufen.

Dort war aus noch unklarer Ursache in einer Wohnung in der zweiten Etage ein Feuer ausgebrochen.

Verletzt wurde niemand, in der Wohnung selbst befanden sich zum Brandzeitpunkt keine Personen. Fünf Mieter aus dem Haus konnten sich selbst in Sicherheit bringen.

Chemnitz: Nach Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung
Chemnitz Feuerwehreinsatz Nach Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung: "Noch vor Ort richtete sich der Verdacht gegen den Mieter. Im Zuge eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen wurde der 66-Jährige wenig später im Ortsteil Schloßchemnitz nach Zeugenhinweisen gestellt, vorläufig festgenommen und auf ein Polizeirevier gebracht. Die Ermittlungen dauern weiterhin an", teilte die Polizei am Mittag mit.

Feuerwehreinsatz am Dienstagmorgen in der Markusstraße in Chemnitz.
Feuerwehreinsatz am Dienstagmorgen in der Markusstraße in Chemnitz.  © Harry Härtel

Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Nach ersten Schätzungen wird Sachschaden in Höhe von einigen zehntausend Euro entstanden sein.

Erstmeldung: 27. Juni, 8.39 Uhr, zuletzt aktualisiert: 13.34 Uhr

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: