Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Explosionen in Lagerhalle, Arbeiter schwer verletzt

Chemnitz - Feuerwehreinsatz am Montagvormittag in Chemnitz!

In der Lagerhalle hatte es am Montag eine Explosion gegeben.
In der Lagerhalle hatte es am Montag eine Explosion gegeben.  © Haertelpress

In einer Lagerhalle in der Agnesstraße neben der Josephinenschule war gegen 9.15 Uhr Brand ausgebrochen, außerdem kam es zu Explosionen.

In dem Gebäude wird laut Polizei unter anderem Pyrotechnik gelagert. Die Feuerwehr rückte an, um das Feuer zu löschen.

Ein Arbeiter (53), der sich in der Halle aufhielt, erlitt bei dem Vorfall schwerste Verbrennungen und Verätzungen im Gesicht. Der Mann musste in eine Spezialklinik geflogen werden.

Chemnitz: Erneut Feuer im betreuten Wohnen in Chemnitz
Chemnitz Feuerwehreinsatz Erneut Feuer im betreuten Wohnen in Chemnitz

Feuerwehrchef René Kraus: "Wir fanden vor Ort eine starke Rauchentwicklung vor. Während der Löscharbeiten kam es immer wieder zu kleinen Explosionen."

Das Löschwasser sei massiv verseucht, um welche Chemikalien es sich genau handelt, sei noch unklar. Das Umweltamt ist vor Ort um zu verhindern, dass die Stoffe ins Grundwasser gelangen, ABC-Einsatzkräfte dekontaminieren die Feuerwehrleute.

ABC-Einsatz: Die Kameraden der Feuerwehr mussten von den Chemikalien befreit werden.
ABC-Einsatz: Die Kameraden der Feuerwehr mussten von den Chemikalien befreit werden.  © Haertelpress

Kurzzeitige Straßensperrungen nötig

Dichter Rauch stieg an der Lagerhalle in der Agnesstraße auf.
Dichter Rauch stieg an der Lagerhalle in der Agnesstraße auf.  © Haertelpress

Die Ursache für die Explosion ist noch unklar.

Die Joesphinenschule musste evakuiert werden, im vorderen Bereich der Agnesstraße.

Die Agnesstraße musste aufgrund des Einsatzes kurzzeitig gesperrt werden. Ortskundige Autofahrer sollten das Gebiet weiträumig umfahren.

Chemnitz: Nach Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung
Chemnitz Feuerwehreinsatz Nach Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Kripo ermittelt wegen Brandstiftung

Über die Warn-App NINA wurden die Anwohner dazu aufgerufen, aufgrund der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Erstmeldung: 20. März, 10.57 Uhr, aktualisiert: 14.07 Uhr

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: