Nach Tod von Mädchen (†5) in Freiberg: (Noch) keine Ermittlungen gegen Bademeister

Freiberg - Vor rund einer Woche ist ein Mädchen (5) im Johannisbad Freiberg ums Leben gekommen (TAG24 berichtete). 

Rund eine Woche nachdem Tod eines Mädchens (5) im Johannisbad Freiberg, sind die Ermittlungen in vollem Gange (Archivbild).
Rund eine Woche nachdem Tod eines Mädchens (5) im Johannisbad Freiberg, sind die Ermittlungen in vollem Gange (Archivbild).  © Petra Hornig

"Fest steht bereits, dass das Kind ertrunken ist", sagt Wolfgang Klein von der Staatsanwaltschaft Chemnitz. Die Ermittlungen könnten aber noch einige Zeit in Anspruch nehmen. 

"Es wird geprüft, ob den Erziehungsberechtigten oder den Schwimmmeistern ein Vorwurf gemacht werden kann."

Aktuell werde nicht gegen Dritte ermittelt. Die Tragödie ereignete sich am Nachmittag des 2. August laut Polizei im Außenbecken des Hallenbades. 

Das Kind war von Gästen leblos im Wasser gefunden worden. Alle Reanimationsversuche scheiterten. 

Das Mädchen verstarb später in einer Klinik.

Titelfoto: Petra Hornig

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0