Hier gibt's grüne Burger: Neues Superhelden-Restaurant in Chemnitz eröffnet

Chemnitz - Wonderwoman, Spiderman und Co. schauen einem von den Wänden beim Essen zu. Blaue, grüne, schwarze Burger werden von der bunt plakatierten Theke zu den roten Hydranten-Tischen serviert. Im Radio läuft leise ein Reggae-Song. Es fühlt sich im "Superheldenburger" in der Theaterstraße 28 in Chemnitz ein bisschen an, wie in einer anderen Welt.

Koch Steve Burkhardt (30, l.) und Betreiber Amir Einali (32) haben einen Weg gefunden, ihre Liebe zum Essen und ihre Begeisterung für Comic-Superhelden zu kombinieren.
Koch Steve Burkhardt (30, l.) und Betreiber Amir Einali (32) haben einen Weg gefunden, ihre Liebe zum Essen und ihre Begeisterung für Comic-Superhelden zu kombinieren.  © Kristin Schmidt

"Die Gäste sollen mit einem geilen Gefühl nach Hause gehen", sagt Inhaber Amir Einali (32). In den vollen Genuss des Restaurants kommen Kunden (bedingt durch den Lockdown) noch nicht.

Ob Amir Einali Bauchschmerzen gehabt hat, als er pünktlich vor der neuen Verordnung öffnete? "Nein, ich habe den Lockdown schon miteinkalkuliert." Draußen gibt es einen Stehimbiss, Essen zum Mitnehmen sowieso. Das Angebot werde gut angenommen.

Koch Steve Burkhardt (30) zaubert die bunten Gerichte - etwa den Dark Knight Burger oder den Riddler-Dog. Der DC-Fan mit einem Joker-Tattoo auf dem Oberschenkel legt Wert auf Qualität.

Das Fleisch kommt vom Metzger gegenüber, Würzen, Saucen und alles was dazu gehört: Marke Selbstgemacht.

Gar nicht so ungesund: Der "Ultimate Smashed Burger" wird mit Avocado-Creme und Rote Bete-Hummus verfeinert.
Gar nicht so ungesund: Der "Ultimate Smashed Burger" wird mit Avocado-Creme und Rote Bete-Hummus verfeinert.  © Kristin Schmidt

Besucher zücken vor dem Essen meist erstmal ihr Handy für ein Foto. Der Instagramkanal von Superheldenburger zählt schon fast 500 Abonnenten.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0