Ehemalige Bewohner des Viertels kamen gucken: Heckert, wie hast Du Dich verändert!

Chemnitz - Sanierte und neue Häuser, viel Grün. Das ehemalige Fritz-Heckert-Gebiet hat sich in den vergangenen Jahren von einer öden Plattenbausiedlung zu einem lebenswerten Wohngebiet verwandelt. Das Kunstfestival "Begehungen" lockte am Wochenende auch ehemalige Anwohner in ihre alte Heimat zurück. Diese waren vom neuen Charme des Ortes begeistert.

Norbert Engst (36) zeigt die Veränderung in Hutholz auf Bildern aus den Jahren 2007 (unten) und 2019.
Norbert Engst (36) zeigt die Veränderung in Hutholz auf Bildern aus den Jahren 2007 (unten) und 2019.  © Uwe Meinhold

Norbert Engst (36) wuchs in dem Block auf, wo ein Teil der Ausstellung stattfand. Heute lebt er in der Schweiz, besucht seine Eltern im "Heckert" aber immer noch regelmäßig. Am Wochenende gab der Landschaftsarchitekt einen Rundgang durch den letzten DDR-Bebauungsring im "Heckert". 

"Früher gab es hier kein Grün, alles war dicht bebaut. So hätte man es nicht lassen können." Mittlerweile stehen neben alten DDR-Plattenbauten moderne Häuser mit teuren Wohnungen, viele Grünflächen sind entstanden. 

"Das ist wunderbar", sagt Engst. Die Veränderung dokumentierte er seit seiner Jugend mit Vorher-Nachher-Bildern und hielt sie in einem Buch fest.

Anwohnerin erinnert sich an an Ausländerfeindlichkeit, brennende Container

Corina Krug (56) hat negative Erinnerungen an ihre Zeit im Fritz-Heckert-Gebiet.
Corina Krug (56) hat negative Erinnerungen an ihre Zeit im Fritz-Heckert-Gebiet.  © Uwe Meinhold

Corina Krug (56) aus Kleinolbersdorf lebte in der Nachwendezeit mit Mann und Sohn in einer kleinen Wohnung in der Marie-Tilch-Straße. 

"Es war gruselig. Ich erinnere mich an Ausländerfeindlichkeit, brennende Container. Wir wollten nicht bleiben. Heute ist es hier gar nicht mehr so schlecht." 

Anwohnerin Gundula T. (66) stimmt zu: "Wir haben hier alles, was wir brauchen."

Viel Grün ist um die ehemalige Kaufhalle an der Walter-Ranft-Straße, die abgerissen werden soll, entstanden.
Viel Grün ist um die ehemalige Kaufhalle an der Walter-Ranft-Straße, die abgerissen werden soll, entstanden.  © Uwe Meinhold
Ein weiterer Schandfleck verschwindet nach den "Begehungen": Die verfallene ehemalige Kaufhalle an der Walter-Ranft-Straße wird abgerissen.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0