Chemnitzer Tanzschulen in Corona-Klemme: "Die aktuelle Situation macht uns kaputt"

Chemnitz - Wegen der aktuellen Corona-Auflagen dürfen die Chemnitzer Tanzschulen derzeit nur Kurse für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren vor Ort anbieten. Doch die Unsicherheit ist angesichts der Pandemie-Lage groß, die Resonanz entsprechend gering.

Bei Lena Müller (18) in der Tanzschule "Passion Life" lernen die Jüngsten mit Spaß tanzen. Die Corona-Regeln gestatten das derzeit nur Kindern.
Bei Lena Müller (18) in der Tanzschule "Passion Life" lernen die Jüngsten mit Spaß tanzen. Die Corona-Regeln gestatten das derzeit nur Kindern.  © Ralph Kunz

Die Probleme im Nachwuchsbereich werden immer größer."Es ist erschreckend, was man sieht. Viele Kinder und Jugendliche sind lethargisch, wenn sie das erste Mal zu uns kommen. Auch die Fettleibigkeit hat zugenommen", sagt Kay Gottwaldt (47), Geschäftsführer der Tanzschule "passion life".

Die derzeit stattfindenden Kurse würden zwar gut angenommen. "Leben können wir davon aber nicht." Dabei hatte Kay Gottwald während der Pandemie auch viel Geld in eine moderne Lüftungsanlage investiert.

Mirko Dreischarf (49), Chef der Tanzschule Emmerling, berichtet von der Hälfte der üblichen Auslastung im Kinder- und Jugendbereich. Dies sei dramatisch. Denn in den Kursen würde man sonst auch den Nachwuchs für die berufliche Tanzlehrer-Ausbildung rekrutieren. "Die Zukunft einer gesamten Branche und der Ballkultur steht auf der Kippe." Mirko Dreischarf erwartet neue Lösungen von der Politik.

Chemnitz: 50 Jahre Heckert-Gebiet: Tausende Besucher kommen zum Feier-Auftakt
Chemnitz Kultur & Leute 50 Jahre Heckert-Gebiet: Tausende Besucher kommen zum Feier-Auftakt

Die Tanzschule Köhler-Schimmel muss aufgrund der neuen Regeln sieben Schüler-Tanzstundenbälle verschieben. "Das hat uns sehr geärgert", sagt Chef Tilo Kühl-Schimmel (48). Auch bei den aktuellen Kinder-Kursen sei ein Teilnehmerrückgang erkennbar. "In den Kursen ist aber gute Stimmung."

Kay Gottwaldt (47) sorgt sich um die Zukunft der Branche.
Kay Gottwaldt (47) sorgt sich um die Zukunft der Branche.  © Ralph Kunz
Auf dem Parkplatz vor der Tanzschule herrscht Leere, genauso wie in den meisten Sälen darin.
Auf dem Parkplatz vor der Tanzschule herrscht Leere, genauso wie in den meisten Sälen darin.  © Ralph Kunz
Tanzschul-Chef Tilo Kühl-Schimmel (48) baut die Tanzschule in der Brückenstraße aus und ärgert sich über die Einschränkungen.
Tanzschul-Chef Tilo Kühl-Schimmel (48) baut die Tanzschule in der Brückenstraße aus und ärgert sich über die Einschränkungen.  © Petra Hornig
Tanzlehrerin Jessica Braun (22) darf in der Tanzschule Emmerling nur noch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren unterrichten.
Tanzlehrerin Jessica Braun (22) darf in der Tanzschule Emmerling nur noch Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren unterrichten.  © Ralph Kunz

Für die neuen Regeln zeigt Tilo Kühl-Schimmel kein Verständnis. "Warum darf ein 15-Jähriger tanzen und ein 16-Jähriger nicht? Das entbehrt jeglicher Logik. Die aktuelle Situation macht uns kaputt."

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: