Der Konkordia-Park in Chemnitz wird zur Feiermeile für Skate-Kultur

Chemnitz - Huch, schon wieder Zäune um den Konkordiapark? Keine Sorge: Diesmal werden diese nicht gegen, sondern fürs Skaten errichtet. Anlass ist der 10. Geburtstag des Sportformats "Bring da Truckaz"!

Wieder Zäune um den Konkordiapark! Aber keine Sorge: Das Skaten geht nicht nur weiter - es nimmt am Wochenende erst so richtig Fahrt auf.
Wieder Zäune um den Konkordiapark! Aber keine Sorge: Das Skaten geht nicht nur weiter - es nimmt am Wochenende erst so richtig Fahrt auf.  © Ralph Kunz

Übers Wochenende wird der Konkordiapark in Chemnitz zur Feiermeile für die Skatekultur. Dabei ist das Areal Schauplatz eines großen Skateboard-Wettbewerbs.

Um die Wette getrickst wird an drei Tagen in den Kategorien "Park", "Bowl" oder beidem zusammen.

Mit "Bowl" ist das eingelassene Becken aus Beton gemeint. Rampen und Schienen fallen unter die Kategorie "Park".

Chemnitz: Heute noch nichts vor? Wir haben ein paar Tipps zum Sonntag
Chemnitz Kultur & Leute Heute noch nichts vor? Wir haben ein paar Tipps zum Sonntag

Das Rahmenprogramm sieht unter anderem eine Ü30-Jam vor, "Church of Babylon" bringt das DJ-Pult zum Glühen. In einer "Tent-Area" (Zeltplatz) kann man direkt am Konkordiapark campieren.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass ein tagesaktueller Test nötig ist (außer für Geimpfte und Genesene).

Beim Skate-Festival gibt's auch was zu Essen: Hier bauen Mohamad Osman (33, l.), Betreiber von "El Mina", und Majd Al Saleh (27) ihren Essensstand am Konkordiapark auf.
Beim Skate-Festival gibt's auch was zu Essen: Hier bauen Mohamad Osman (33, l.), Betreiber von "El Mina", und Majd Al Saleh (27) ihren Essensstand am Konkordiapark auf.  © Ralph Kunz

Die Kontaktverfolgung läuft über QR-Code oder analog über Liste.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: