Chemnitzer Parksommer startet morgen: Veranstalter reagieren auf Kritik

Chemnitz - Ab dem morgigen Dienstag wird die Wiese im Stadthallenpark Chemnitz wieder zum Meer aus Liegestühlen verwandelt: Die achte Auflage des Parksommers startet. Die Veranstalter reagieren auf Kritik aus dem vergangenen Jahr.

Vanessa Wegner (35, Volksbank, v. l.), Künstlerin Miriam Spranger, Projektleiterin Kira Mutze und C³-Geschäftsführer Ralf Schulze (56) stellten das Programm vor.
Vanessa Wegner (35, Volksbank, v. l.), Künstlerin Miriam Spranger, Projektleiterin Kira Mutze und C³-Geschäftsführer Ralf Schulze (56) stellten das Programm vor.  © Sven Gleisberg

Der Eintritt ist auch in diesem Jahr wieder frei. "Jeder darf so viel spenden, wie er sich erlauben kann und möchte", so C³-Geschäftsführer Ralf Schulze (56).

2023 gab es eine Beschwerde von den Grünen, dass dies nicht eindeutig aus den Schildern hervorgehe - vor allem nicht für Besucher, die kein Deutsch sprechen. Seit diesem Jahr stehen die Informationen deswegen auch in Englisch auf den Schildern an den Eingängen.

Auch über eine alternative Absperrung hätte man sich Gedanken gemacht. Die Fläche sei allerdings zu groß, um sie mit Pflanzenkübeln abzusichern. "Die Mannheimer-Gitter sind veranstaltungserprobt", so Projektleiterin Kira Mutze.

Chemnitz: Heute noch nichts vor? Wir haben acht Ideen für Euren Ausflug
Chemnitz Kultur & Leute Heute noch nichts vor? Wir haben acht Ideen für Euren Ausflug

Sie gewährleisten auch, dass der Platz zum Beispiel im Falle eines Gewitters schnell geräumt werden könnte. "Der Sicherheitsaspekt ist hier entscheidend für uns."

Fünf Wochen lang werden dienstags bis sonntags Konzerte, Poetry Slams, Sportangebote sowie Kinderprogramme angeboten. Insgesamt gibt es bis zum 21. Juli 80 Veranstaltungen. Das gesamte Programm findet Ihr unter: www.parksommer.de.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: