Jimmy Kelly zu Gast in der Chemnitzer Stadthalle: "Die Treue ist unvorstellbar"

Chemnitz - Endlich zurück auf der Bühne - am 21. April ist Jimmy Kelly (52) in der Stadthalle Chemnitz zu Gast (Karten ab 42,30 Euro). TAG24-Reporterin Lena Plischke (24) sprach mit dem Mitglied der Kelly Family über seine Tour und die Geschwister, über Volksmusik und Pop-Hits.

Am 21. April tritt Jimmy Kelly in der Chemnitzer Stadthalle auf.
Am 21. April tritt Jimmy Kelly in der Chemnitzer Stadthalle auf.  © Kristin Schmidt

TAG24: Wie fühlt es sich für Dich und Deine Geschwister an, nach fast drei Jahren Pause wieder vor einem Publikum zu stehen?

Jimmy Kelly: Am Anfang waren wir alle sehr aufgeregt und nervös und irgendwie rostig. Aber nach vier, fünf Konzerten war der Flow wieder da. Das Publikum gibt uns einfach die Energie. Die Treue ist unvorstellbar.

TAG24: Was verbindest Du mit Chemnitz und wann warst Du das erste Mal hier?

Chemnitz: Chemnitzer Parkeisenbahn feiert ab heute 70. Geburtstag
Chemnitz Kultur & Leute Chemnitzer Parkeisenbahn feiert ab heute 70. Geburtstag

Jimmy Kelly: Ich persönlich kenne Chemnitz am besten durch die Straßen. Anfang der 90er-Jahre sind wir mit meinen Geschwistern hier auf der Fußgängerzone gewesen, das war nach der Wende hochemotional. Für mich hat die Stadt nicht unbedingt die schönste Altstadt der Welt, aber das ist als Musiker nicht wichtig - sondern dass die Menschen meine Musik annehmen und mir Feedback geben. Das habe ich in Chemnitz immer erlebt.

TAG24: Seit 2005 stehst Du auch allein auf der Bühne. Ist es sehr anders ohne Deine Geschwister?

Jimmy Kelly: Wenn Du mit Deinen Geschwistern unterwegs bist, bist Du zuerst einmal mit einem größeren Apparat unterwegs. Das Ganze ist eben hochprofessionell, große Arenen und so. Das ist dann ein größerer Kitzel für Dein Ego und es ist eine Riesenfreude, weil man mit den Geschwistern mehr Zeit verbringt. Allein steht man im Mittelpunkt, aber man muss dann auch was liefern.

Eine Wucht auf der Bühne: Jimmy Kelly (52) kann auf seine treuen Fans zählen.
Eine Wucht auf der Bühne: Jimmy Kelly (52) kann auf seine treuen Fans zählen.  © dpa/Jan Woltas

Bei Jimmy Kelly kann ein Song auch zehn Minuten dauern

Ein Kelly und seine Gitarre - auf Tour wird Jimmy vom Streetorchestra unterstützt.
Ein Kelly und seine Gitarre - auf Tour wird Jimmy vom Streetorchestra unterstützt.  © PR

TAG24: Was ist Dein Lieblingsinstrument? Immerhin spielst Du Akkordeon, Gitarre, Schlagzeug und Bass.

Jimmy Kelly: Akkordeon ist immer mein Lieblingsinstrument gewesen. Mit der Gitarre stehe ich am meisten auf der Bühne. Früher hatte jedes Haus ein oder zwei Akkordeons. Das ist einfach Nostalgie pur, wenn man es hört. Es ist gut für die Seele.

TAG24: Worauf freust Du Dich während Deiner Tour?

Chemnitz: Dieser Chemnitzer bringt die Leute zum Tanzen
Chemnitz Kultur & Leute Dieser Chemnitzer bringt die Leute zum Tanzen

Jimmy Kelly: Auf die handgemachte Musik. Das Projekt, was ich jetzt mache, ist wirklich alles akustisch. Wir haben Akkordeon, Banjo, akustische Gitarre, Mundharmonika und mehr. Ich bin mit Volksmusik aufgewachsen. Durch unsere Reisen kannten wir französische Volksmusik sehr gut, spanische sowieso und irische, italienische wie auch deutsche Volksmusik.

Natürlich werde ich auch rockige Nummern dabei haben und manche "Kelly Family"-Pop-Hits. Im Kern wird das ein Volksabend sein. Ich freue mich auf eine andere Ebene, so wie man Musik zu Hause machen würde, eine Art Session. Hier wird nicht der Computer diktieren, wann der Song aufhört, sondern die Stimmung.

Es kann also auch gut sein, dass ein Song mal zehn Minuten lang geht, weil wir einfach Spaß dran haben in dem Moment. Es ist ein Irish-Pub-Erlebnis.

Titelfoto: Kristin Schmidt, dpa/Jan Woltas

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: