Am alten "Erfi" in Chemnitz ist Spielen Trumpf

Chemnitz - Statt Bad nun Spielplatz. Auf dem Gelände des ehemaligen Freibades im Chemnitzer Stadtteil Erfenschlag hat Kulturbürgermeisterin Dagmar Ruscheinsky (64, parteilos) am Mittwoch den neuen, naturnahen Spielpunkt Erfenschlag eröffnet.

Am Mittwoch wurde der neue Spielpunkt auf dem Gelände des ehemaligen Freibades Erfenschlag eröffnet.
Am Mittwoch wurde der neue Spielpunkt auf dem Gelände des ehemaligen Freibades Erfenschlag eröffnet.  © Uwe Meinhold

Der Clou dabei: Die Freizeit- und Erholungsfläche für Kinder wurde ohne klassische Spielgeräte geplant.

Dafür gibt es eine Murmelbahn, einen Felsenaufstieg sowie Balancierhölzer, die ausschließlich aus naturnahen Materialien gefertigt wurden.

Außerdem ein Freilandschachbrett, eine Boule-Bahn sowie Sitzgelegenheiten.

Chemnitz: Hat Chemnitz wirklich zu viele Fachärzte?
Chemnitz Lokal Hat Chemnitz wirklich zu viele Fachärzte?

Die Kosten des Umbaus belaufen sich auf insgesamt etwa 120.000 Euro. Zur Eröffnung konnten die Kinder der Kreativvilla Erfenschlag das neue Areal testen.

Die Kinder der Kreativvilla Erfenschlag konnten die neue Anlage bereits testen.
Die Kinder der Kreativvilla Erfenschlag konnten die neue Anlage bereits testen.  © Uwe Meinhold

Der Bürgerverein für Chemnitz-Erfenschlag, der sich jahrelang für den Erhalt des Freibades mit dem Spitznamen "Erfi" einsetzte, hilft ehrenamtlich bei der Pflege des Geländes.

"Es ist immerhin ein kleiner Trost für das geschlossene Schwimmbad, dessen Becken noch länger auf Wiederbefüllung warten muss", teilte der Verein mit.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: