Vermisstensuche in Chemnitz endet tragisch

Chemnitz - Die Polizei sucht seit Mittwoch nach der 65-jährigen Heidrun aus Chemnitz.

Wo ist Heidrun (65) aus Chemnitz?
Wo ist Heidrun (65) aus Chemnitz?  © Polizei

Wie die Polizei mitteilt, verließ die Frau gegen 8.30 Uhr eine Klinik in der Dresdner Straße in unbekannte Richtung und wird seitdem vermisst.

Mehrere mögliche Anlaufstellen der 65-Jährigen wurden bereits überprüft. Außerdem wurden Kontaktpersonen befragt.

Allerdings hatte nichts davon bisher Erfolg. Heidrun (65) ist nicht auffindbar.

Chemnitz: War es eine Messerattacke? 16-Jähriger in Chemnitz verletzt
Chemnitz Crime War es eine Messerattacke? 16-Jähriger in Chemnitz verletzt

"Derzeit ist nicht auszuschließen, dass sich Heidrun W. in hilfloser Lage befindet und somit auf zeitnahe medizinische Hilfe angewiesen ist", so die Polizei weiter.

Sie hält sich möglicherweise im Chemnitzer Zeisigwald, im Ortsteil Sonnenberg, im mittelsächsischen Flöha oder auch in Zschopau im Erzgebirgskreis auf.

Die 65-Jährige wird so beschrieben:

  • etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß
  • schlank
  • wirkt etwas älter
  • hat graue, mittellange Haare
  • Heidrun trug am Mittwochmorgen unter anderem eine Jeanshose, ein hellblaues Halstuch sowie eine weiß-rote Brille.

Wer hat die 65-Jährige seit Mittwochmorgen, gegen 8.30 Uhr, gesehen? Wer weiß, wo sie sich aufhält? Wem ist die Frau in öffentlichen Verkehrsmitteln aufgefallen?

Sachdienliche Zeugenhinweise nehmen das Polizeirevier ChemnitzNordost unter der Telefonnummer 0371 387-102 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Update, 13.48 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, wurde die Frau leblos aufgefunden. Es ist derzeit nicht von einer Straftat auszugehen.

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: