Dank Sparmaßnahmen: Eislauf-Saison in Chemnitz gerettet!

Chemnitz - Aus der Nicht-Vereisung wurde ein Kompromiss - und nun doch ein Eissportbetrieb, der über den Dezember hinaus geht. Die Eislauf-Saison in Chemnitz ist also gerettet!

Die Eissporthalle im Küchwald wird vorerst weiterhin vereist.
Die Eissporthalle im Küchwald wird vorerst weiterhin vereist.  © Ralph Kunz

Nach vielen Protesten und einer Petition des Chemnitzer Eislauf-Clubs kann der Betrieb im Eissportzentrum weitergehen. Ursprünglich wollte die Stadt die Halle im Küchwald aus Spargründen gar nicht vereisen.

"Durch die aktuelle Energiepreisentwicklung sowie eigene Energiesparmaßnahmen der EFC GmbH wird es möglich, die Zwei-Hallen-Vereisung für die Saison 2022/2023 zu sichern", erläutert eine Stadtsprecherin.

Damit können Trainings, Veranstaltungen und Wettkämpfe weiterhin stattfinden. Geplant ist vorerst, den Betrieb in der Eissporthalle bis 2. April und in der Trainingshalle sowie auf der Eisschnelllaufbahn bis 26. Februar zu sichern.

Chemnitz: Chemnitzer fordern Ehrenplatte für Ex-VW-Chef Carl Hahn wie bei seinem Vater
Chemnitz Lokal Chemnitzer fordern Ehrenplatte für Ex-VW-Chef Carl Hahn wie bei seinem Vater

Parallel arbeiten Betreiber EFC und Stadt an einer langfristigen Lösung. "Derzeit ist ein Lösungsansatz im Haushaltsplanentwurf enthalten", so die Sprecherin.

Der Chemnitzer Eislauf-Club ist einer der Hauptnutzer, probte unter anderem für Eismärchen.
Der Chemnitzer Eislauf-Club ist einer der Hauptnutzer, probte unter anderem für Eismärchen.  © Kristin Schmidt

Weil die Beschlussfassung noch aussteht, können noch keine Details genannt werden.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: