Traurige Nachricht für Studenten: Edeka verlässt Laden im Mensa-Gebäude

Chemnitz - Mal eben schnell eine Club Mate holen oder Snacks, um die nächste Vorlesung durchzuhalten? Das wird den Chemnitzer Studenten am Campus Reichenhainer Straße künftig erschwert. Der beliebte "nah&gut"-Laden im Mensagebäude ist bald Geschichte.

Armin Fiedler (40) und seine Mitarbeiterinnen Kerstin Kulik (53, v.l.), Cornelia Miethling (48) und Sabine Einbock (37) bedauern die Schließung der Filiale in der Mensa.
Armin Fiedler (40) und seine Mitarbeiterinnen Kerstin Kulik (53, v.l.), Cornelia Miethling (48) und Sabine Einbock (37) bedauern die Schließung der Filiale in der Mensa.  © Kristin Schmidt

Inhaber Armin Fiedler (43) ist enttäuscht: "Eigentlich hatte ich dem Studentenwerk angeboten, den bestehenden Vertrag um zehn Jahre zu verlängern. Ich hatte vor, mehrere Hunderttausend Euro in eine Renovierung zu investieren, dafür brauche ich natürlich einen entsprechenden Zeitrahmen."

Erst seien die Verhandlungen mit dem Studentenwerk als Vermieter gut gelaufen, meint Fiedler. "Dann ruderte die Geschäftsführerin Anja Schönherr immer mehr zurück und ließ mitteilen, dass das Studentenwerk die Kosten für die Klimaanlage und den Fußboden, was ja eigentlich Vermietersache ist, nicht übernehmen will."

Auch der gewünschte Zehnjahresvertrag wurde schließlich vom Studentenwerk abgelehnt. "Da blieb mir nichts anderes übrig, als schweren Herzens zu kündigen", so Fiedler.

Chemnitz: Chemnitz: Morgen wird im Klinikum gestreikt
Chemnitz Lokal Chemnitz: Morgen wird im Klinikum gestreikt

Der Laden sei stets eine Herzensangelegenheit gewesen.

Die Mensa der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße ist für viele Studenten ein beliebter Anlaufpunkt. Bald gibt es dort einen Laden weniger.
Die Mensa der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße ist für viele Studenten ein beliebter Anlaufpunkt. Bald gibt es dort einen Laden weniger.  © Kristin Schmidt

"Eigentlich ist das Studentenwerk doch da, um die Interessen der Studenten zu vertreten. Ich glaube nicht, dass es im Sinne der zahlreichen hier einkaufenden und auch arbeitenden Studenten ist", glaubt Fiedler.

Das Studentenwerk weist die Verantwortung von sich: "Der 'nah&gut'-Markt hat den Mietvertrag beim Studentenwerk Chemnitz-Zwickau gekündigt", so ein Sprecher.

Auch seien Studenten zum Thema nicht befragt worden, da der Betreiber ja bereits gekündigt habe, heißt es knapp. Wer nun in die Räumlichkeiten zieht, sei noch nicht klar.

Anja Schönherr, Geschäftsführerin des Studentwerks Chemnitz-Zwickau.
Anja Schönherr, Geschäftsführerin des Studentwerks Chemnitz-Zwickau.  © Archiv

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: