Kino-Streik in Chemnitz: CineStar-Mitarbeiter gehen für mehr Lohn auf die Straße

Chemnitz - Großer Kino-Streik in Chemnitz: Einige CineStar-Mitarbeiter fanden sich am heutigen Samstag vor dem Rathaus zusammen. Sie fordern unter anderem mehr Lohn.

Das Chemnitzer CineStar befindet sich in der "Galerie Roter Turm". Dort fällt am heutigen Samstagabend die Spätvorstellung aus.
Das Chemnitzer CineStar befindet sich in der "Galerie Roter Turm". Dort fällt am heutigen Samstagabend die Spätvorstellung aus.  © Kristin Schmidt

Die Gewerkschaft ver.di hat im Rahmen der bundesweiten Tarifverhandlungen zum Streik aufgerufen. Dieser soll vom heutigen Samstag bis in die Nacht auf Sonntag anhalten.

Auf der CineStar-Internetseite wird derzeit darauf hingewiesen, dass es zu Einschränkungen kommt. "Die Spätvorstellung muss leider ausfallen, alle anderen Filme laufen regulär. Außerdem können wir euch heute keine Snacks anbieten. Wir empfehlen, Tickets online zu kaufen."

Derzeit laufen bundesweite Tarifverhandlungen für die Kino-Beschäftigten. Die Gewerkschaft ver.di will höhere Einstiegslöhne, eine bessere Lohnstruktur und höhere Sonderzahlungen.

Chemnitz: Bis Sonntag! Neue Streiks im Nahverkehr in Chemnitz und Umgebung
Chemnitz Lokal Bis Sonntag! Neue Streiks im Nahverkehr in Chemnitz und Umgebung

"Gute Tariflohnsteigerungen sind jetzt notwendig. Nach den ersten Warnstreiks hat CineStar das Angebot nur unzureichend verbessert. Wenn wir mehr wollen, muss ein stärkeres Zeichen aus den Kinos folgen", schreibt die Gewerkschaft ver.di auf ihrer Webseite.

Cinestar wollen mehr Lohn: "Bei unserem Gehalt wird nicht nur die Sourcreme sauer"

CineStar-Mitarbeiter streikten am Samstag vor dem Chemnitzer Rathaus.
CineStar-Mitarbeiter streikten am Samstag vor dem Chemnitzer Rathaus.  © Haertelpress

Mit Wut-Schildern machten die Kino-Mitarbeiter am heutigen Samstag auf ihre Situation aufmerksam.

Eine Angestellte hielt ein Plakat in den Händen: "Bei unserem Gehalt wird nicht nur die Sourcreme sauer." Auf einem weiteren Schild stand: "CineStar - so macht Kino keinen Spaß."

Die Gewerkschaft ver.di steht hinter den Mitarbeitern: "Gute Tariflohnsteigerungen sind jetzt notwendig. Nach den ersten Warnstreiks hat CineStar das Angebot nur unzureichend verbessert. Wenn wir mehr wollen, muss ein stärkeres Zeichen aus den Kinos folgen", heißt es dazu.

Chemnitz: Coca-Cola, Siemens & Co. als Kunden: Weltmarken vertrauen Chemnitzer Tech-Firma
Chemnitz Lokal Coca-Cola, Siemens & Co. als Kunden: Weltmarken vertrauen Chemnitzer Tech-Firma

Auch in anderen Bundesländern streiken am heutigen Samstag die Kino-Mitarbeiter. Betroffen sind Cinestar- und Cinemaxx-Kinos in Leipzig, Chemnitz, Magdeburg, Erfurt und Jena.

Titelfoto: Kristin Schmidt, haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: