Schleifen statt Carven: Chemnitzer eröffnet Manufaktur für maßgefertigte Snowboards

Chemnitz - Die Hänge am Fichtelberg sind verschneit - doch die Skisaison ist futsch. Weil aus dem Carven im Schnee wegen Corona erstmal nichts wird, könnte das Schleifen am eigenen Superbrett eine tröstliche Alternative sein: Möglich ist das bei "Sasaboards" im Chemnitzer Südbahnhof.

Kevin Schlawer (30) fertigt in seiner Manufaktur "Sasaboards" nach Kundenwunsch.
Kevin Schlawer (30) fertigt in seiner Manufaktur "Sasaboards" nach Kundenwunsch.  © Kristin Schmidt

Kevin Schlawer (30) eröffnete eine Manufaktur für maßgefertigte Snowboards und Skier nach Kundenwunsch. Das Besondere: Wer geschickt ist, kann unter seiner Anleitung sowie mit etwas Hilfe in einem Wochenend-Workshop auch sein eigenes Snowboard oder seine eigenen Skier herstellen.

"Bretter, die in meiner Werkstatt entstehen, sind auf die Körper- und Schuhgröße, Fahrstil und Können abgestimmt. Auch Design und Farbe sind individuell", sagt Schlawer, der selbst passionierter Snowboardfahrer ist.

Das technische Know-how eignete er sich nach einer Ausbildung als Industriemechaniker und einem Maschinenbau-Studium im Selbstversuch an.

"Die Boards haben einen Holzkern und sind aus sechs Schichten aufgebaut, in denen Glas-, Carbon und Aramidfasern verarbeitet werden." Sein typisches Aussehen erhält der Holzrohling, nachdem er in Epoxidharz getränkt und von in einer Presse mit bis zu zehn Tonnen pro Quadratmeter in Form gebracht wird. "Am Ende heißt es für ein gutes Ergebnis vor allem schleifen, schleifen, schleifen", so Schlawer.

Kevin Schlawer bei der Arbeit.
Kevin Schlawer bei der Arbeit.  © Kristin Schmidt
Im Erdgeschoss des Südbahnhofs eröffnete die Manufaktur mit Showroom und Werkstatt.
Im Erdgeschoss des Südbahnhofs eröffnete die Manufaktur mit Showroom und Werkstatt.  © Kristin Schmidt
Die Boards entstehen aus Kunststoff, Holzfurnier, verschiedenen Kunstfasern und Metallkanten.
Die Boards entstehen aus Kunststoff, Holzfurnier, verschiedenen Kunstfasern und Metallkanten.  © Kristin Schmidt

Ein zweitägiger Workshop (der derzeit nur für Einzelpersonen angeboten werden kann) kostet inklusive Verpflegung und je nach Wünschen für die Ausführung des Snowboards rund 800 Euro. Nähere Infos unter sasaboards.de.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0