Kreuzungs-Crash mit vier Autos in Chemnitz

Chemnitz - Am gestrigen Dienstagabend kam es in Chemnitz zu einem schweren Unfall.

Die Kreuzung musste kurzzeitig voll gesperrt werden.
Die Kreuzung musste kurzzeitig voll gesperrt werden.  © ChemPic/Jan Härtel

Gegen 18.50 Uhr war eine 34-jährige Opel-Fahrerin auf der Barbarossastraße aus Richtung Zwickauer Straße unterwegs- Gleichzeitig fuhr eine 42-jährige Skoda-Fahrerin in der Weststraße stadtauswärts unterwegs.

Beim Einfahren in die Kreuzung der beiden Straßen krachte der Opel mit dem vorfahrtsberechtigten Skoda zusammen. Anschließend wurde der Skoda gegen einen Kia und einen weiteren Skoda eines 46-jährigen Fahrersgeschleudert wurde.

Wie die Polizei am heutigen Mittwoch mitteilte, wurde der 46-Jährige sowie seine drei Mitfahrerinnen (2x9, 47) sowie die Beifahrerin des Opels leicht verletzt.

Tödliches Unfall-Drama in Chemnitz: Frau von Ampelmast erschlagen
Chemnitz Unfall Tödliches Unfall-Drama in Chemnitz: Frau von Ampelmast erschlagen

Die Ampelanlage war zum Unfallzeitpunkt außer Betrieb. Die Skoda-Fahrerin war laut Beschilderung vorfahrtsberechtigt.

Informationen zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor.

Die Kreuzung war während der Unfallaufnahme für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

Erstmeldung: 18. Juni, 20.46 Uhr; letzte Aktualisierung: 19. Juni, 14.46 Uhr

Titelfoto: ChemPic/Jan Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall: