Schwerer Unfall in Chemnitz: Seat-Fahrer im Krankenhaus

Chemnitz - Schwerer Unfall mitten in der Chemnitzer Innenstadt!

Ein Seat-Fahrer ist am Mittwochmorgen in Chemnitz verunfallt. Er kam ins Krankenhaus.
Ein Seat-Fahrer ist am Mittwochmorgen in Chemnitz verunfallt. Er kam ins Krankenhaus.  © Harry Härtel

Ein Seat-Fahrer hat aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto verloren und ist gegen einen Mast gekracht.

Der Unfall passierte am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr an der Kreuzung Theaterstraße/Brückenstraße. Der Fahrer soll in Richtung Mühlenstraße unterwegs gewesen sein. Er wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

An dem Seat entstand nach ersten Informationen Totalschaden.

Chemnitz: Chemnitz: Zwei junge Frauen (19, 20) in Innenstadt bedrängt und geküsst
Chemnitz Chemnitz: Zwei junge Frauen (19, 20) in Innenstadt bedrängt und geküsst

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Update, 12.53 Uhr: Wie die Polizei am Mittag mitteilt, war der Seat-Fahrer (39) aus Richtung Falkeplatz gekommen und in Höhe Hartmannstraße nach recht von der Fahrbahn abgekommen, über den Bordstein an einer Verkehrsinsel gefahren und schließlich mit dem Mast kollidiert. Der 39-Jährige kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Der Mast musste abgebaut werden. Der entstandene Schaden beträgt rund 40.000 Euro.

Anfang Mai hatte es an der Kreuzung bereits einen heftigen Unfall gegeben, bei dem sich ein Fiat überschlagen hatte. Damals gab es zwei Verletzte.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall: