Blaues Wunder vier Wochen lang komplett dicht!

Dresden - Droht ein Verkehrschaos? Ganze vier Wochen wird das Blaue Wunder dicht gemacht!

Das Blaue Wunder wird ab dem 25. Juli vier Wochen gesperrt sein.
Das Blaue Wunder wird ab dem 25. Juli vier Wochen gesperrt sein.  © Steffen Füssel

In den Sommerferien wird die berühmte Dresdner Brücke vier Wochen lang voll gesperrt.

Wer die Elbe überqueren wolle, müsse eine Umleitung über die Waldschlösschenbrücke fahren, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit.

Alternativ dazu sei die nächstmögliche Elbquerung die Sachsenbrücke in Pirna. Die Sperrung des Blauen Wunders solle vom 25. Juli bis 19. August dauern.

Dresden: Salzsäure in Leubnitz-Neuostra ausgelaufen: Feuerwehr gibt Entwarnung
Dresden Lokal Salzsäure in Leubnitz-Neuostra ausgelaufen: Feuerwehr gibt Entwarnung

In der Zeit werden verschiedene Sanierungsarbeiten an der blau gestrichenen, denkmalgeschützten Stahlbrücke vorgenommen, die während des laufenden Betriebes nicht möglich wären.

"Neben Korrosionsschutzarbeiten erfolgen Arbeiten an dem Gummiprofil der Übergänge, um deren Dichtheit zu gewährleisten. Die Sperrung wird auch genutzt, um die Asphaltdecken zwischen Schillerplatz bzw. Körnerplatz und der Brücke zu erneuern", heißt es in einer Mitteilung.

Das Blaue Wunder wird schon seit Februar instand gesetzt. Die Kosten für die Brückenarbeiten bezifferte die Stadt auf 2,5 Millionen Euro.

Und auch nach Abschluss der Arbeiten ist noch keine freie Fahrt in Sicht. Denn bis Oktober soll der Verkehr jeweils über einen Fahrstreifen über die Brücke geleitet werden.

Außerdem laufen derzeit Planungen für die Umsetzung einer Radverkehrsanlage. Die Arbeiten dazu sollen im Herbst 2023 starten.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden: