So sah Comödien-Chef Christian Kühn vor 20 Jahren aus

Dresden - Mensch Christian, wie hast Du Dich (nicht) verändert ...

Schauspieler Christian Kühn (38) mal nicht im Bühnenoutfit.
Schauspieler Christian Kühn (38) mal nicht im Bühnenoutfit.  © Petra Hornig

Seit 20 Jahren macht Christian Kühn (38) Theater!

Mit Charme, Humor und Witz hat der Comedian, Schauspieler, Autor, Regisseur und Intendant der Comödie die Herzen des Publikums erobert.

Beim Kramen in der Vergangenheit hat der Bühnenstar auch seine erste (und einzige) Sedcard entdeckt.

Dresden: 90er-Party: Blümchen, David Hasselhoff & viele mehr kommen ins Rudolf-Harbig-Stadion!
Dresden Kultur & Leute 90er-Party: Blümchen, David Hasselhoff & viele mehr kommen ins Rudolf-Harbig-Stadion!

Die stammt aus dem Jahr 2006. Ist damit 15 Jahre alt und mit herrlichen Milchbubi-Fotos bestückt.

"Sie wurde direkt nach meinem Abschluss an der Theaterakademie produziert", verrät Christian. "1000 Stück der A4-Karten habe ich damals drucken lassen. Ich habe natürlich nur ein paar davon für Agenturen gebraucht."

Und der Rest? "Viele habe ich schon entsorgt, aber zwei, drei Kartons stehen noch im Keller. Ich weiß nicht so recht, was ich damit machen soll", ist Christian ratlos.

Christian Kühn im Bett mit Dorothea Kriegl in "Mit Herz und Promille".
Christian Kühn im Bett mit Dorothea Kriegl in "Mit Herz und Promille".  © PR/Robert Jentzsch
Christian Kühn auf der Bühne in "Zwei wie Bonnie und Clyde".
Christian Kühn auf der Bühne in "Zwei wie Bonnie und Clyde".  © Petra Hornig

Kühn stand schon zu Schulzeiten auf der Bühne

Christian auf seiner 15 Jahre alten Sedcard.
Christian auf seiner 15 Jahre alten Sedcard.  © privat

Auf den Theater-Brettern stand Christian nicht erst 2006.

Zu Schulzeiten in Chemnitz gründete er das Comedy-Duo "Ruhmkugeln" - zusammen mit Philipp Richter (39), seinem heutigen Comödien-Kollegen.

Sein erstes Mal in einer großen Theaterproduktion: 2001 wirkte er in Chemnitz in den Musicalaufführungen "Fame" und "The Rocky Horror Picture Show" mit.

Nach Mega-Blackout in Dresden: DREWAG legt im Stadtrat neue Fakten offen
Dresden Politik Nach Mega-Blackout in Dresden: DREWAG legt im Stadtrat neue Fakten offen

Eine zweite Sedcard hat Christian Kühn nie gebraucht - er war und ist offensichtlich so gut, dass er nur noch angefragt wurde.

Castings und "Vorstellungsgespräche" waren nicht mehr nötig ...

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Dresden: