Carport-Streit in Dresden: Investor rückt mit Abrisstruppe an - Hauseigentümer geht auf die Barrikaden

Dresden - Die Ruhe am Dresdner Stadtrand trügt: Investor Tobias Ströbel (50) will in Mobschatz Eigenheime errichten, hatte mit den Plänen schon Ärger mit den Ämtern. Nun steht seinen Plänen der Carport des Ehepaars Karin (65) und Volker Thie (65) im Weg. Beide Seiten sehen sich im Recht, sodass am gestrigen Freitag die Lage vor dem Grundstück eskalierte und die Polizei eingreifen musste.

Am Ende des Streits waren drei Streifen der Polizei in Mobschatz vor Ort.
Am Ende des Streits waren drei Streifen der Polizei in Mobschatz vor Ort.  © Steffen Füssel

"1995 habe ich das Haus gekauft", sagt Volker Thie verärgert. "Wir hatten abgesprochen: Nur unter der Bedingung, dass ich Platz für einen Stellplatz kriege." Auf diesem steht nun seit zwölf Jahren ein Carport.

Das sollte sich jetzt ändern: Am Freitagmorgen rückte Tobias Ströbel mit zwei Arbeitern an, wollte den Carport wegreißen.

Genau dort soll die Zufahrt zum neuen Wohngebiet hin: "Die Rechtslage ist eindeutig", so der Investor. "Das ist mein Grundstück. Außerdem geht hier eine Gasleitung durch, da darf gar kein Carport stehen." Beides belegt er mit Auszügen aus dem Grundbuch und einem Plan der SachsenEnergie.

Dresden: Autofahrer will nur abbiegen, plötzlich fliegen die Fäuste
Dresden Crime Autofahrer will nur abbiegen, plötzlich fliegen die Fäuste

Für die Thies kein Grund, den Abriss zuzulassen: "Selbst wenn das stimmt", warf Volker Thie dem Unternehmer vor.

"Dafür bräuchte er einen richterlichen Beschluss."

Investor Tobias Ströbel (50) ist überzeugt, dass der Carport illegal auf seinem Grundstück steht.
Investor Tobias Ströbel (50) ist überzeugt, dass der Carport illegal auf seinem Grundstück steht.  © Steffen Füssel
Rund um den Kirchenweg soll gebaut werden. Wo jetzt etwas Schotter liegt, soll später einmal die Zufahrt hin.
Rund um den Kirchenweg soll gebaut werden. Wo jetzt etwas Schotter liegt, soll später einmal die Zufahrt hin.  © Steffen Füssel

"Nur über meine Leiche": Streit eskaliert - Polizei rückt an

Kaum ausgesprochen, stellte er sich dem Trio in den Weg: "Nur über meine Leiche wird hier abgerissen!"

Die Antwort Ströbels: "Runter von meinem Grundstück!"

Beide Seiten hatten vorher bereits versucht, die Polizei einzuschalten, aber zu hören bekommen, dass sie für zivilrechtlichen Streit nicht zuständig sei.

Volker Thie (65, l.) und Tobias Ströbel gerieten in dem Carport aneinander.
Volker Thie (65, l.) und Tobias Ströbel gerieten in dem Carport aneinander.  © Steffen Füssel
Die Polizei ließ sich von beiden Seiten die Lage erklären.
Die Polizei ließ sich von beiden Seiten die Lage erklären.  © Steffen Füssel

Dresden: Carport-Abriss vorerst abgebrochen

Als der Investor nun versuchte, Thie vom Grundstück zu drängen, kam es zu einem Gerangel.

Nun musste die Polizei doch mit drei Streifenwagen-Besatzungen anrücken, da eine Körperverletzung im Raum stand. Trotz längeren Gesprächs konnten auch die Beamten nicht klären, ob jetzt abgerissen werden darf oder nicht.

Ströbel blies den Abriss schließlich ab, versprach aber, das schnellstmöglich nachzuholen ...

Titelfoto: Montage: Steffen Füssel (2)

Mehr zum Thema Dresden Crime: