Nach tödlichem Gabelstapler-Unfall in Riesa: 33-Jähriger angeklagt!

Riesa - Die Staatsanwaltschaft Dresden hat nach einem tödlichen Gabelstapler-Unfall gegen einen 33-Jährigen Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.

Der 33-Jährige hatte den 20-Jährigen mit einem Gabelstapler angefahren und überrollt. Der 20-Jährige erlag seinen Verletzungen. (Symbolbild)
Der 33-Jährige hatte den 20-Jährigen mit einem Gabelstapler angefahren und überrollt. Der 20-Jährige erlag seinen Verletzungen. (Symbolbild)  © 123RF/zhudifeng

Dem Deutschen wird zur Last gelegt, am Mittwoch, 11. März 2020, gegen 5.45 Uhr einen 20-Jährigen mit einem Gabelstapler angefahren und somit tödlich verletzt zu haben.

Der 33-Jährige war mit dem Gabelstapler mit der Gabel voraus auf dem Werksgelände eines Stahlwerks in Riesa unterwegs, als er auf dem Fahrweg einer Lagerfläche das Opfer von hinten anfuhr.

Der junge Mann stürzte und wurde von dem Gabelstapler überrollt. Er wurde damals schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und erlag am darauffolgenden Tag gegen 12.10 Uhr seinen Verletzungen.

Dresden verschärft die Regeln: Masken und Kontaktbeschränkungen - Das gilt ab morgen wieder
Dresden Politik Dresden verschärft die Regeln: Masken und Kontaktbeschränkungen - Das gilt ab morgen wieder

Der Beschuldigte befindet sich derzeit nicht in U-Haft, weil keine Haftgründe nach Strafprozessordnung vorliegen würden, hieß es.

Das Amtsgericht Riesa entscheidet nun über die Eröffnung des Verfahrens und die Anklage.

Titelfoto: 123RF/zhudifeng

Mehr zum Thema Dresden Crime: