Sammler geschockt! Vandalen demolierten 14 seltene Oldtimer

Königsbrück - Schock für Oldtimer-Sammler Peer-Ole Hanwahr (51): Vandalen attackierten 14 seiner Fahrzeuge. Der Schaden ist "unersetzlich", wie er sagt.

Hier wüteten die Vandalen.
Hier wüteten die Vandalen.  © Ove Landgraf

Abgebrochene und abgeknickte Antennen, zerkratzter Lack, Dellen, zertretene Lichter: Sonntag früh, kurz nach 8 Uhr, entdeckte Hanwahr das Ergebnis sinnloser Zerstörungswut an seiner Mercedes-Oldtimer-Flotte auf dem Grundstück der ehemaligen Tankstelle an der Hoyerswerdaer Straße in Königsbrück.

Der Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro. Doch: "Die wissen gar nicht, was sie menschlich damit anrichten", so der Oldtimer-Fan, für den sein Hobby "Leidenschaft" ist.

Das Autosammeln hat in Hanwahrs Familie eine lange Tradition. Mit einigen der knapp 20 historischen Fahrzeuge ist er aufgewachsen, saß als Kind auf der Rückbank und heute am Steuer.

Fußgänger wird nach Unfall schwer verletzt liegen gelassen und erst eine Stunde später gefunden
Dresden Unfall Fußgänger wird nach Unfall schwer verletzt liegen gelassen und erst eine Stunde später gefunden

Dazu gehört ein Mercedes 280 SE, den seine Mutter 1980 gekauft hatte und bei dem die Vandalen nun die Zierleisten zerkratzten, ein Rücklicht zerstörten und versuchten, den Stern abzureißen.

An anderen Fahrzeugen fehlt der Stern ganz, beispielsweise an einem Mercedes 230 TE, dem ersten Kombi von 1983. Die Wiederbeschaffung fehlender Teile ist nicht nur teuer, sondern auch schwierig. Der Oldtimer-Sammler hofft indes, dass Finder einzelner Teile seiner Oldies diese bei ihm abgeben.

Sammler Peer-Ole Hanwahr (51) zeigt einen "entsternten" Mercedes.
Sammler Peer-Ole Hanwahr (51) zeigt einen "entsternten" Mercedes.  © Ove Landgraf
14 Autos beschädigten die Vandalen.
14 Autos beschädigten die Vandalen.  © Ove Landgraf

Erst vor einem Jahr hatte Peer-Ole Hanwahr einen Garagenhof in Radebeul mit seiner Sammlung verlassen müssen und war auf das Tankstellengelände gezogen. Für die Oldtimer kein optimaler Platz. Er will nun seine Flotte verkleinern und hofft, Liebhaber zu finden.

Die Polizei ermittelt: "Es gibt noch keinen konkreten Hinweis", so Polizeisprecherin Anja Leuschner (32).

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Dresden Crime: