Die Rudersaison ist eröffnet! Erste Gondel sticht in (Carola)See

Dresden - Ahoi! Die Rudersaison auf dem Carolasee ist eröffnet: Die ersten sieben Boote liegen schon im Wasser, die nächsten sieben landen am morgigen Donnerstag an. Mit einem Jahr Unterbrechung setzt Event-Profi René Girrbach (48) die über 120-jährige Gondeltradition im Großen Garten in Dresden fort.

Auf dem Carolasee im Großen Garten in Dresden kann wieder gegondelt werden. Das haben auch Jana Sharon Constantin (33), Philipp Stabenow (36) Linus (5, l.) und Maximilian (6) bereits ausprobiert.
Auf dem Carolasee im Großen Garten in Dresden kann wieder gegondelt werden. Das haben auch Jana Sharon Constantin (33), Philipp Stabenow (36) Linus (5, l.) und Maximilian (6) bereits ausprobiert.  © Thomas Türpe

Girrbach, der auch die Lichterfahrten der Parkeisenbahn veranstaltet, hat einen deutlich fünfstelligen Betrag in die 14 Boote aus Glasfaserkunststoff gesteckt.

Wer sie mietet, zahlt für einen Fünfsitzer neun, für einen Siebensitzer zwölf Euro je Stunde.

Bis voraussichtlich August soll das alte Bootshaus abgerissen und danach durch ein Interims-Café ersetzt werden. "Dort möchte ich Eis, Kaffee und Kuchen anbieten", so Girrbach.

Dresden: Jawort im Herzen Dresdens: Hier kann jetzt wieder geheiratet werden!
Dresden Jawort im Herzen Dresdens: Hier kann jetzt wieder geheiratet werden!

Langfristig soll an gleicher Stelle wieder ein Festbau entstehen, der eine ganzjährige Bewirtung zulässt.

Zeitgleich arbeitet Girrbach an einem zweiten Park-Projekt. "Ich biete musikalische Sommernachtsfahrten mit der Parkeisenbahn an." Erster Termin: 23./24. Juni.

"Entlang der Strecke gibt es an den Bahnhöfen vier kleine Konzerte mit Nachwuchsbands, und danach am Bahnhof Gläserne Manufaktur eine Party."

Tickets gibt's ab 39 Euro.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden: