Nicht zu überhören: Harleys knattern durch die Stadt

Dresden - War weder zu überhören, noch zu übersehen: Rund 500 Motorräder röhrten am Sonntagmittag rund um die Dresdner Altstadt. Die Parade der "Harley Days Dresden" startete und endete auf dem Festival-Gelände in der Rinne im Ostragehege.

Allerorts gezeigt: der Bikergruß.
Allerorts gezeigt: der Bikergruß.  © DPA / Daniel Schäfer

Direkt durch die Altstadt und übers Terrassenufer konnten die Biker nicht fahren - "die Route musste sich der Fahrraddemo unterordnen", bedauert Festival-Sprecher Holger Zastrow (53).

"Gern wären wir die gleiche, zuschauerfreudige Strecke wir die US Car Convention gefahren."

Auf dem Festivalgelände selbst feierten rund 5000 Biker.

Dresden: TAG24 verlost exklusive Freikarten für den "Christmas Garden"!
Dresden Veranstaltungen & Freizeit TAG24 verlost exklusive Freikarten für den "Christmas Garden"!


Start und Ziel der rund 500 Biker war das Ostragehege.
Start und Ziel der rund 500 Biker war das Ostragehege.  © Steffen Füssel
Die Biker-Parade knatterte von der Großen Meißner Straße über den Carola- zum Albertplatz.
Die Biker-Parade knatterte von der Großen Meißner Straße über den Carola- zum Albertplatz.  © Steffen Füssel

"Nach den abgespeckten Corona-Varianten war das Harley-Treffen in diesem Jahr ein voller Erfolg mit mehreren Tausenden Besuchern", so Zastrow.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Veranstaltungen & Freizeit: