Sturm und Hagel in Dresden: Flughafen muss Maschinen umleiten

Dresden - Sturm, Hagel, kräftiger Regen: In Dresden war es am Montag zeitweise mehr als ungemütlich.

Dunkle Wolken hingen am Montag über dem Dresdner Flughafen. (Archivbild)
Dunkle Wolken hingen am Montag über dem Dresdner Flughafen. (Archivbild)  © Thomas Türpe

Bei 3 bis 5 Grad Celsius und fiesen, nasskalten Böen ging auch der Flughafen Dresden zeitweise in die Knie. Zwei Maschinen konnten aufgrund des Wetters gar nicht landen, mussten umgeleitet werden.

Ein Pressesprecher des Flughafens bestätigte TAG24, dass eines der Flugzeuge ungeplant nach Berlin fliegen musste, das andere nach Leipzig. Dennoch hatte der Mann auch gute Nachrichten.

So konnten beide Jets später doch noch nach Dresden fliegen und dort sicher landen. Zudem war es möglich, später in Richtung der nachfolgend angepeilten Zielflughäfen wieder abzufliegen.

Regen und Gewitter ziehen über Sachsen: Bleibt das Wochenende nass und ungemütlich?
Dresden Wetter Regen und Gewitter ziehen über Sachsen: Bleibt das Wochenende nass und ungemütlich?

So ging es für eine der Maschinen nach Amsterdam, für die andere nach Frankfurt. Mittlerweile hat sich das Wetter ein wenig beruhigt.

Gut möglich, dass zumindest am Flughafen in Dresden das Schlimmste überstanden sein könnte.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Dresden Wetter: