Nächster Kita-Streik bringt viele Eltern auf die Palme!

Dresden - Wieder einmal ruft die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft am Donnerstag zur flächendeckenden Bestreikung von Kita und Hort auf.

Zuletzt war es am Gründonnerstag in Dresden zum Erzieher-Streik gekommen.
Zuletzt war es am Gründonnerstag in Dresden zum Erzieher-Streik gekommen.  © Steffen Füssel

Die GEW möchte mit der Aktion den Druck vor dem Start der nächsten Tarifrunde (16. Mai) erhöhen. Doch Druck baut sich auch bei den Erziehungsberechtigten auf. Immer mehr Eltern fragen sich: Wie soll ich das mit dem Job unter einen Hut bekommen?

Ein frustrierter TAG24-Leser und Vater (34) schreibt: "Eine Gewerkschaft sollte sozial sein. Doch was da abgezogen wird, ist weit weg von sozial. Wenn nicht sogar asozial."

Gerade Berufstätige könnten sich nicht ständig freinehmen. Sie seien während Corona und der angeordneten Heimbeschulung schon genug strapaziert worden. "Nun kommen auch noch die Streiks hinzu", so der Alleinerziehende.

Unfall in Dresden-Klotzsche: Drei Autos krachen zusammen, Straße gesperrt!
Dresden Unfall Unfall in Dresden-Klotzsche: Drei Autos krachen zusammen, Straße gesperrt!

GEW und Erzieher fordern neben einer höheren Bezahlung auch bessere Qualifizierungen.

Für Dresdens Kinder ist am Donnerstag keine Notbetreuung vorgesehen. Kitas öffnen nur dann, wenn genug Erzieher da sind, die nicht am Streik teilnehmen. Infos für Eltern zum Streiktag: dresden.de/kita-streik.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Dresden Wirtschaft: